13.04.11 06:15 Uhr
 424
 

Israels Außenminister Avigdor Lieberman gab Radiointerview vom Klo aus

Offenbar während anderer "dringender Geschäfte" gab der Israelische Außenminister Avigdor Lieberman ein Radiointerview.

Befragt zu den neuesten Angriffen der Hamas im Gazastreifen, betätigte Liebermann bei seinen Ausführungen deutlich hörbar die Toilettenspülung.

Das Verhalten des Politikers löste unter Radiohörern Empörung aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dasatelier
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Interview, Toilette, Außenminister, Klo, Avigdor Lieberman
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 06:58 Uhr von shadow#
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Bei der Scheiße die der Mann von sich gibt Da muss man eben öfter mal zwischenspülen.
Kommentar ansehen
13.04.2011 07:42 Uhr von MikeBison
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Liebermann: Was wäre eigentlich, wenn ein Mann mit solchen Ansichten Aussenminister in Deutschland wäre?

2003 schlug Lieberman als Verkehrsminister in der Knesset vor, freigelassene palästinensische Gefangene mit Bussen an einen Ort zu bringen, „von dem aus sie nicht zurückkehren“. Anderen Quellen zufolge soll er vorgeschlagen haben, die Gefangenen im Toten Meer zu ertränken.

Aber ich bin sicher unser Israel-Fans finden hier eine Ausrede.
Kommentar ansehen
13.04.2011 07:46 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@MikeBison: Was dann wäre?
Einige User hier würden sich nen Wolf freuen...
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:41 Uhr von MikeBison
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Shadow: Ich wundere mich ob die internationale Geminschaft kritisch wäre. Ja gerade Israel.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:30 Uhr von sesh
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@MikeBison: In Israel gibt es offenbar eine breite politische Agenda. Wie es scheint hat man aus der Geschichte seine Schlüsse gezogen.

Was die meisten Israelis angeht, so lautet die Konsequenz aus dem Holocaust nicht, dass Menschenrechte und Humanismus über alles geht.
Nein, die Konsequenz lautet für die meisten Israelis wohl, dass der Staat Israel und die Juden überleben müssen, ganz gleich welche abscheulichen und menschenverachtenden Mittel dafür notwendig sein sollten.

Die Regierungen des Staates Israel spucken in gekonnter Regelmäßigkeit auf das Andenken der beim Holocaust Ermordeten.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:49 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@sesh: "Was die meisten Israelis angeht, so lautet die Konsequenz aus dem Holocaust nicht, dass Menschenrechte und Humanismus über alles geht. "

Der Holocaust war keine Lehrstunde, der Holocaust war von Deutschland durchgeführter industrieller Massenmord.

Israel hat mit völlig anderen Gegebenheiten zu tun als man es sich in Deutschland überhaupt vorstellen kann. Ich möchte mal Deutschland sehen wenn sie vor ähnlichen Problemen stünden, vermutlich würde man einknicken vor dem Terror.

"Nein, die Konsequenz lautet für die meisten Israelis wohl, dass der Staat Israel und die Juden überleben müssen, ganz gleich welche abscheulichen und menschenverachtenden Mittel dafür notwendig sein sollten. "

In gewisser Weise durchaus, wir haben ja keinen anderen Staat der uns in letzter Instanz schützen kann.
Wie soll Deiner Ansicht nach Israel handeln?
Den arabischen Terroristen alles geben was sie wollen und auf ihr Wort vertrauen das sie dem Terror abschwören? Wie wie dumm hält man diese Terroristen eigentlich? Würdest Du aufhören wenn Deine Taktik Erfolg hat?

"Die Regierungen des Staates Israel spucken in gekonnter Regelmäßigkeit auf das Andenken der beim Holocaust Ermordeten. "

Und wenn man sich wieder zum Opfer macht, dann tut man das nicht? Das Andenken wird dann hochgehlaten wenn man dafpr sorgt das man nie wieder Opfer wird und genau das stört sog "Israelkritiker".

So, jetzt Rundmail und Minushacken, lonezealot hat wieder was geschrieben! :)
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:01 Uhr von sesh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Der Holocaust war keine Lehrstunde, der Holocaust war von Deutschland durchgeführter industrieller Massenmord."

Oh schade. Dann ist der nächste Holocaust ja nur eine Frage der Zeit. Ob dann die Moslems dran sind, na?

"Israel hat mit völlig anderen Gegebenheiten zu tun als man es sich in Deutschland überhaupt vorstellen kann."

Und genau das stimmt nicht. Praktisch die gesamte erste Hälfte des 20. Jahrhunderts fühlte sich Deutschland "umringt von Feinden".

"Ich möchte mal Deutschland sehen wenn sie vor ähnlichen Problemen stünden, vermutlich würde man einknicken vor dem Terror."

Weltkrieg 1 und 2. Deutschland hat sich seinerzeit genau so dämlich verhalten wie Israel die letzten 60 Jahre. Aber wir haben die Kurve gekriegt und endlich kapiert, dass es einen unwahrscheinlichen Wohlstand mit sich bringt, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben.

"Und wenn man sich wieder zum Opfer macht, dann tut man das nicht? Das Andenken wird dann hochgehlaten wenn man dafpr sorgt das man nie wieder Opfer wird und genau das stört sog "Israelkritiker"."

Die Zahl und Art deiner Rechtschreibfehler deuten darauf hin, dass du dich in Rage tippst. Sag doch gleich, dass du auf Argumente keine Lust hast.

Ach so, und:
Nein, man hält das Andenken der Holocaustopfer eben NICHT hoch, indem man Deportationen oder Morde durchführt. Wer so etwas nicht begreifen will, darf sich ruhig eine verhakenkreuzte Davidsternbinde umbinden.

Schönen Tag.
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:15 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@sesh: "Ob dann die Moslems dran sind, na?"

Wer will bitte Moslems ermorden? In Europa sollen Moslems integriert und nicht ermordet werden.
In Israel leben Moslems völlig normal und unbehelligt, entgegen den irrigen Vorstellungen in Deutschland.

"Und genau das stimmt nicht. Praktisch die gesamte erste Hälfte des 20. Jahrhunderts fühlte sich Deutschland "umringt von Feinden". "

Der Nazivergleich? Israel ist faktisch von Staaten umgeben die die Vernichtung des Staates Israels fordern, auch auf SN liest man sowas immer wieder, das wird dann Antizionismus genannt.

"Weltkrieg 1 und 2. Deutschland hat sich seinerzeit genau so dämlich verhalten wie Israel die letzten 60 Jahre."

Wer hat den schon den Krieg gegen ISrael als der Staat noch keinen Tag alt war? Die umliegenden arabischen Staaten!

"Aber wir haben die Kurve gekriegt und endlich kapiert, dass es einen unwahrscheinlichen Wohlstand mit sich bringt, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben."

Schön, dann sag das bitte den arabischen Staaten!

"Die Zahl und Art deiner Rechtschreibfehler deuten darauf hin, dass du dich in Rage tippst. Sag doch gleich, dass du auf Argumente keine Lust hast. "

Ich tippe blind, daher die Tippfehler, keine Rechtschreibfehler.

"Nein, man hält das Andenken der Holocaustopfer eben NICHT hoch, indem man Deportationen oder Morde durchführt."

Wir halten das Andenken schon hoch, keine Sorge.
Den NS-Jargon kann ich auch auf Deutschland anwenden wenn Familien bei Abschiebungen auseinandergerissen werden.
Du kannst Dir die Situation in Israel nicht vorstellen, daher Deine Fehlschlüsse.
Was soll Israel denn tun? Stillhalten und abwarten bis die Hamas weiter aufgerüstet hat?

"Wer so etwas nicht begreifen will, darf sich ruhig eine verhakenkreuzte Davidsternbinde umbinden. "

Ja, so haben Leute schon früher geredet, der Staat Israel ist das heutige NS-Deutschland. Antisemitisches Gefasel.
Aber ist ist durchaus OK das ihr uns hast, Deutsche haben immer Juden gehasst, das ist Normalität. Die NS-Zeit war nur der Höhepunkt.

Nebenbei, Deine Pluspunkte sagen nicht aus das Du recht hast ;)
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:34 Uhr von sesh
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Da ich merke, dass du nur hetzen willst, dass du nur Stimmung machen willst, und dass du mir nur nicht vorhandenen Antisemitismus unterschieben willst, breche ich die Unterhaltung mit dir ab.

Ich dachte, dass dies schon aus meinem letzten Posting hervorgegangen wäre. Falls nicht, bitte ich das zu entschuldigen.

Gruß
sesh

EOD, End of Discussion

><((((º>
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:56 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@sesh: "Da ich merke, dass du nur hetzen willst, dass du nur Stimmung machen willst, und dass du mir nur nicht vorhandenen Antisemitismus unterschieben willst, breche ich die Unterhaltung mit dir ab. "

Warum schreibst Du dann sowas wenn Du nicht willst das man Dich missversteht?

Deine Unterstellung das ich "Stimmung" machen will, ist auch recht eigenartig.

Nebenbei, ich habe mit Dir nicht diskutiert
Kommentar ansehen
13.04.2011 13:39 Uhr von sabun
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Man merkt: Herrn Liebermann ist alles Scheissegal.
Darum seine Verhaltensweise.
Kommentar ansehen
13.04.2011 14:11 Uhr von Saracen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die: Weltgemeinschaft schaut nur auf die "Absichten" Israels und NIE auf ihren Handeln.
Die Absicht Israel, ist nach Ihrer Meinung nach,"Überleben" den "Terrorismus" bekämpfen.
Das Handeln: sie töten unzählige Zivilisten,vollziehen Kollektivstrafen und nehmen ohne Rücksicht Kolleteralschaden in Kauf,ohne Reue zu zeigen.Verletzen internationale Grenzen, stehlen Ressourcen ihrer Nachbarn und besetzen Gebiete ihrer Nachbarn.Dabei organisieren sie Terrorkommados, die international "Israelfeinde" jagen und ohne Gericht ermorden.

Das ist eine wirklich objektive Betrachtung der politischen Lage Israels.
Das Ganze hat absolut nichts mit dem Judentum zu tun.Diese politischen Disaster,die sich Israel leistet darf man dieser Religion nicht unterschieben. Das wäre ungerecht.
Kommentar ansehen
13.04.2011 15:26 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@sesh: Erfahrungswerte ist etwas was unter anderem eben auch ein Volk formen kann! Die Erfahrungswerte die der Jude über Jahrhunderte hat sammeln können zeigen heute nicht das was du ihnen unterstellst. Wäre der Jude ein „Unmensch“ so wie es Andere eben schon mal wahren und heute noch sind, so gäbe es keinen Nahen Osten mehr! Israel ist Gerademahl so groß wie das Bundesland Hessen und ihr macht hier einen Aufstand das in keine Verhältnismäßigkeit zu den wahren Verbechern die jeden Tag geschehen steht! Wenn du nur ein wenig mehr Ahnung hättest, so müsstest du erkennen, das Menschenrechte und Humanismus tief im Glauben dieses Volkes verankert sind, nur will man eben auch Überleben! Du willst doch auch Leben oder wärest du bereit dein Leben und das Leben deiner Familie für einen Frieden zu „opfern“, der mehr Schein als Sein ist? Wenn ich mir vorstelle welcher Aufstand gemacht wird, wenn sich ein paar Moslem mit Deutschen prügeln, man könnte meinen Bürgerkrieg herrscht in Deutschland! Deutschland befindet sich nicht mehr im Krieg, Israel dagegen schon! Du kannst westliche Moralvorstellung nicht auf 1 zu 1 auf den Nahen Osten kopieren. Das geht nicht! In islamischen Ländern herrscht eben eine andere moralische Wertestellung! Komischerweise werden moralische Idealvorstellungen direkt auf das jüdische Volk gemünzt, aber kein anderes Volk würde nur dieses im Ansatz in Betracht ziehen:

„Widersteht nicht dem Bösen sondern jedem der dich auf die rechte Wange schlägt, halte auch die andere hin!“

Würde Israel so Handeln, gäbe es Israel bald nicht mehr und das ist ein Fakt und nicht wie es hier üblich ist eine Sarrazin Fiktion!

Und sind wir doch mal ehrlich, Menschen wurden schon aus weit nichtigeren Gründen gemordet und das mitten in Europa in einer Demokratie die seines Gleichen in der Welt suchen muss!
Kommentar ansehen
27.12.2011 00:48 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er (Liebermann): scheißt auf das, was Er sagt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?