12.04.11 19:34 Uhr
 1.338
 

Fußball: Sepp Maier übt harsche Kritik an der Führung des FC Bayern München

Sepp Maier, ehemaliger Torwart des deutschen Fußballrekordmeisters und Nationaltorwart, hat harsche Kritik an der Führungsetage des FC Bayern München geübt. So gäbe es innerhalb des Vereins seit Jahren Theater. Angefangen hätte das Ganze mit der Trainerverpflichtung Jürgen Klinsmann.

Seitdem Klinsmann Trainer des FC Bayern München gewesen wäre, sei in den Verein keine Ruhe mehr eingekehrt. Maier verteidigte außerdem den Schlussmann der Mannschaft, Thomas Kraft. Uli Hoeneß hatte am vergangenen Sonntag noch getobt, mit dem Torwartwechsel von Butt zu Kraft sei "die Scheiße" begonnen.

Maier sagte weiter, dass die Mannschaft bei dem 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg am vergangenen Spieltag eine "unterirdische Leistung" gebracht hätte. Man dürfe sich nicht über die Leistung wundern, wenn man Leute wie Lucio, Zé Roberto oder Van Bommel gehen lasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, FC Bayern München, Kritik, Führung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 19:34 Uhr von Borgir
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz unrecht hat der Herr Maier da sicher nicht. Van Bommel war eine Vorzeigefigur und Mannschaftsführer. Den im Winter gehen zu lassen ist ein Witz.
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:01 Uhr von sicness66
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Autor: Sorry, einfach nur Minus für die Grammatik...
Kommentar ansehen
12.04.2011 23:36 Uhr von Fixer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich hat er recht: und das was er sagt, weiß eigentlich auch jeder, der irgendwie bei klarem verstand ist. man sieht doch, dass die bosse dort erst total begeistert von ihren trainer ideen sind und wenns dann nicht läuft, wird kräftig auf den trainer draufgehauen, dabei haben die doch selbst mitentschieden ihn zu verpflichten. wie erwähnt, lief es so bei klinsi und van gaal ab.
und als ob die ganze scheiße mit kraft losging, das ist doch auch schwachsinn, er hatte auch gute spiele, hatte glanzparaden und elfer gehalten, und damit auch für siege gesorgt. aber das ist eigentlich auch typisch hoeneß.

was van gaal aber wirklich verbockt hat, ist so immens wichtige spieler wie van bommel und lucio vergrault. so erfahrene und gute spieler schiebt man nicht einfach so mal ab...
Kommentar ansehen
12.04.2011 23:54 Uhr von MauriceVIP
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird falsch interpretiert: Mit dem Wechsel auf Kraft fing die Scheiße an, heisst nicht das Kraft Scheiße ist!

Wenn ich sage: "Mit dem 6er im Lotto und einem Gewinn von 20 Mio. fing die Scheiße an" meine ich grundsätzlich nicht den Gewinn, sondern das, was ggf. danach passierte. Zum Beispiel: Kaufte schnelles Auto, hatte Unfall mit schweren verletzungen. Danach zur Erholung in ein Sanatorium, dort Fremdgegangen, aber meine Frau hats rausbekommen. Läßt sich scheiden, verlangt die Hälfte meines Vermögens.............
Kommentar ansehen
13.04.2011 00:48 Uhr von Peacem4ker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also, beim besten willen, das als Angriff auf Kraft zu sehen ist hier mMn die einzige zulässige Interpretation... ansonsten müsste Butt ja jetzt nicht wieder ins Tor

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?