12.04.11 19:11 Uhr
 6.311
 

Polen: Vierjähriges Mädchen wurde von einer Siebenjährigen getötet

In einer kleinen polnischen Gemeinde hat sich ein tragisches Unglück ereignet, bei dem ein vierjähriges Mädchen ums Leben kam.

Nach Angaben der polnischen Nachrichtenagentur PAP, hatte eine 55-jährige männliche Person Vögel gejagt und danach das geladene Gewehr auf den Boden gelegt.

Ein siebenjähriges Mädchen entdeckte die Waffe und spielte mit dieser herum. Dabei erschoss sie die vierjährige Spielkameradin. Der leichtsinnige Vogeljäger wird nun wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Mädchen, Polen, Gewehr, Fahrlässigkeit, Todefall
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 19:47 Uhr von d1pe
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Verantwortungslos: Wie kann man eine Waffe und dann noche eine geladene dazu neben spielenden Kindern liegen lassen?
Der Mann hat die Tat zu verantworten und muss mit den Konsequenzen leben.
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:10 Uhr von Guschdel123
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Der Rückschlag eines Gewehrs sollte eine 7-jährige eigentlich zerlegen..
Trauriges Unglück, was durch normalen Menschenverstand hätte verhindert werden können. Abgesehen davon, dass man ein !geladenes! Gewehr nie irgendwo hinlegt (wenn da nur ein Stein falsch liegt oder sonst ein Gegenstand, kann´s auch mal ´nen Blindgänger geben), ist es auch schon fahrlässig die kleinen Kinder mit auf die Jagd zu nehmen und dabei scheinbar unbeaufsichtigt zu lassen. Falls diese per Zufall in der Gegend spielten: Der Mann muss sie wohl gesehen / gehört haben.

Dass deswegen ein kleines Kind ein noch Kleineres ausversehen umbringt ist schlichtweg traurig.
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:33 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht, dass der jäger wusste, dass da kinder in der nähe waren. vllt war das noch irgendwo in einem waldstück. da rechnet man nun wirklich nicht damit, dass im moment kurzer abwesenheit 2 kinder auftauchen, die das gewehr finden und sich damit gegenseitig über den haufen schießen. dennoch sollte jeder jäger wissen, dass man keine geladene waffe irgendwo ablegt, sondern sie immer vorher sichert, schon aus gründen eigener unachtsamkeit oder weil sich ein schuss von selbst lösen könnte. auf fahrlässige tötung würde ich den mann aber dennoch nur dann anklagen, wenn er von der anwesenheit der kinder wusste. wenn nicht, dann war es einfach nur ein tragischer unfall.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:36 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Guschdel123: "Der Rückschlag eines Gewehrs sollte eine 7-jährige eigentlich zerlegen.."

Grundsätzlich ja, aber sie wird das Gewehr sicher nicht im Anschlag gehabt haben.
Wie auch immer, so ein Fehler darf keinem Schützen passieren, gerade wenn Kinder in der Nähe sind ist Sicherheit der Waffe noch absoluter als sonst schon.
Kommentar ansehen
12.04.2011 23:47 Uhr von Zephram
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Guschdel123: Auf Vögel hat der sicher nicht mitm Natokaliber geschossen, das wird ne Kleinkaliber gewesen sein... 22lfb oder so..

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
13.04.2011 00:41 Uhr von McCantor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Schlechtes Deutsch: Ein siebenjähriges Mädchen entdeckte die Waffe und spielte mit dieser herum. Dabei erschoss ES (statt: "sie") die vierjährige Spielkameradin".
Kommentar ansehen
13.04.2011 01:05 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...@ Zephram: Nimmt man z.B. eine 12-14 Kalibrige Flinte mit Schrotschuss, so hat diese eine Rückstoßgeschwindigkeit von ca 3,4 m/s, wie ich meine etwas zu viel für ein 7-jähriges Kind, bedenkt man dabei noch, dass diese Energie vollkommen unvorbereitet auf sie traf.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:17 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ephemunch: welcher melde-button? ich seh nur "news anzeigen" - und der dient dem sperren von nachrichten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?