12.04.11 17:52 Uhr
 492
 

Diskussionsrunde im WDR: Pornografie und ihre Auswirkungen auf Jugendliche

Vor einigen Tagen haben sich beim WDR unter Anderem der evangelische Theologe Thomas Schirrmacher und die ehemalige Erotikdarstellerin Kelly Trump getroffen, um über die Auswirkungen von Pornografie auf Jugendliche zu sprechen. 80 Prozent der 15-Jährigen schauen bereits Pornos über das Internet.

Dabei monierte Kelly Trump, dass es in früheren Zeiten viel schwieriger war, an pornografisches Material zu kommen. Heute existiert es einfach und man kann es jederzeit abrufen, egal in welchem Alter. Die Pornografie werfe außerdem meist Fragen auf, die ein Lehrer nicht ausreichend beantworten kann.

"Das in Pornos vermittelte Frauenbild hat mit der Realität nichts zu tun. Porno ist Theater, ist eine Vorführung. Aber die Unterhaltung durch Theater setzt voraus, dass ich die Realität kenne, und das ist bei den Teenagern nicht der Fall", beschwerte sich Schirrmacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Jugendliche, WDR, Auswirkung, Pornografie
Quelle: www.pro-medienmagazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 18:03 Uhr von Gingerkid
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
tja: der neue personalausweis könnte dem ganzen ein ende bereiten. ausweispflicht für dinge im internet die erst ab 18 sind... wo ist das problem
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:24 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nur gibts es zich seiten, die sich um den neuen personalausweis einen dreck scheren. denke der plan ist noch sehr realitätsfremd....
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:34 Uhr von Gingerkid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: realitätsfremd würde ich das nicht nennen.
es fehlt nur an der kontrolle.
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:56 Uhr von Near
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt nichts geileres als sich Theologen anzuhören die sich über Pornographie echauffieren.
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:49 Uhr von Gingerkid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@near: ^^ das stimmt.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:27 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was is den das für ne Aussage? Schon wesentlich jüngere Kinder wissen das Fernsehen nicht "echt" ist. Und die sollen nun Jahre später glauben das Porno echt ist? Wenn das so ist kann das nur an Mangelnder Aufklärung der Eltern liegen... Beim TV schaffen die Eltern das doch auch!

Mit 15 die ersten Pornos? Spätsünder... in den Zeiten vor dem Internet ging das auch schon deutlich früher. Hat auch keinem geschadet ;-)

@Gingerkid
Das Problem ist dass das Internet international ist. Man kann deutsche Gesetze nicht für Ausländische Seiten fordern.
Ich sehe eher die Eltern in der Pflicht. Nicht durch Verbote, sondern durch Aufklärung und Erziehung. Einem gefestigten Kind schaden auch Pornos nicht.

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:29 Uhr von jkrois
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frauenbild: "....hat mit der Realität [nichts zu tun]". Ach, und ich dachte, das sei alles echt (nicht nur die Dialoge).. und gucken tu ich das sowieso nur aus dokumentarischen Interesse.

[ nachträglich editiert von jkrois ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 09:14 Uhr von ChiefAlfredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Pornografie Theater ist, verstehen die Pisagestörten heute doch garnicht mehr. Sie denken alles was sie sehen wäre Realität ... und Hartz IV wäre ein Lehrberuf! ! Jedenfalls der Großteil, der heutigen jugendlichen Schwachmaten !!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?