12.04.11 17:49 Uhr
 671
 

Afghanistan: Taliban töten kaltblütig Kinder

Das in Afghanistan Bürgerkrieg herrscht, ist nichts Neues. Doch die Grausamkeit der Taliban überrascht immer wieder - wie nun in der nordafghanischen Provinz Farjab.

Als die ISAF-Truppen im Kampf gegen Taliban-Anführer ein Gefecht mit Taliban-Kämpfern aufnahmen, brachten die Soldaten Frauen und Kinder in einen Innenhof, um diese zu schützen.

Doch auch mehrere tote Taliban konnten nicht verhindern, dass die Taliban eine Handgranate gezielt auf die Kinder warfen und so drei Kinder töteten. Neun weitere Menschen, darunter fünf Soldaten, wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Afghanistan, Krieg, Taliban, Handgranate
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 17:49 Uhr von KingPR
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Angriff scheint gezielt auf die Zivilisten ausgeübt wurden zu sein. Offensichtlich hatten die Taliban-Kämpfer auch keine Chance gegen die Soldaten der ISAF.
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:08 Uhr von Gingerkid
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bejaminx: die bild handelt glaub ich nicht im auftrag von irgendwem
die wissen einfach nur wie man hollywood blockbuster in worte fasst.
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:24 Uhr von LenoX.Parker
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:44 Uhr von supermeier
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ob die Kinder: nun durch permanente Vergewaltigung in der Ehe langsam über Jahrzehnte getötet werden oder schnell durch eine Handgranate.

Könnte die Handgranate nicht foch eventuell humaner sein als ein Leben unter und mit den Taliban und ihren ideologischen und geistigen Verwirrungen?

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:03 Uhr von Gingerkid
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@supermeier: sollten die kinder das nicht selbst entscheiden dürfen?
mir gefällt dein kommentar nicht
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:14 Uhr von astarixe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Diese miesen Schweine! Gegen die sollten wir alles einsetzen, was wir noch im Giftschränkchen haben.
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:17 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da gebe ich Gingerkid Recht: Das sollten die Kinder doch bitteschön selber entscheiden können.

Und derart zu verallgemeinern bringt uns doch auch nicht weiter, supermeier. Das gilt auch für die tendenziöse Absicht dieser News in der BILD.
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:25 Uhr von supermeier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Gingerkid: Die wahl zwischen Tod und Tod? Pest und Cholera?

Mir gefällt nicht dass der Tod durch eine Handgranate wahrscheinlich ein besseres Leben ist als unter Kindermördern und Kinderschändern.

Wer hat denn den Kindern keine Wahl gelassen? Doch die, die sie ansonsten vergewaltigt und wegen irgendwelcher minderwertiger und kranker Ideologiephantasien ermordet hätten.
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:44 Uhr von DeeRow
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Auch die toten Taliban konnten die Taliban nicht davon abhalten, auf die Kinder zu werfen und drei Kinder zu töten.

Das erste "das" ist ein "Dass".

Und "kaltblütig" ist eine Bewertung, die in einer News laut des Pressekodexes nichts zu suchen hat.

Wer winkt eigentlich diesen Kram durch?

Rückfrage: Wie stelle ich mir das Szenario eigentlich vor? Waren die Taliban ausserhalb des Innenhofes? Dann kann nicht gezielt auf die Kinder geworfen worden sein.
Oder waren sie im Innenhof? Dann waren es wohl eher Schutzschilde für die ISAF.

Und nochmal die Frage: Wer winkt diesen Kram durch?
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:07 Uhr von Gingerkid
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@supermeier: übertreibs doch nicht. erzähl hier doch keinen schwachsinn von wegen kindesmördern und vergewaltigern.
die neue generation dort ist genauso wie unsere hier.
das was du meinst ist die zwangsheirat welche sowiso bald ausgestorben ist.
Kommentar ansehen
12.04.2011 21:06 Uhr von KingPR
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gingerkid: Dafür wurde wohl auch erst vor 2 Jahren ein Gesetz in Afghanistan eingeführt, wonach es legal ist die Ehefrau hungern zu lassen und zu schlagen, wenn sie den Sex verwehrt? :O
Kommentar ansehen
12.04.2011 21:19 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@supermeier: >Die wahl zwischen Tod und Tod? Pest und Cholera?<

Nun ja, die Wahl zwischen Tod jetzt oder Tod später ist durchaus eine. Und eine, die die meisten recht schnell und leicht für sich entscheiden würden.


>Mir gefällt nicht dass der Tod durch eine Handgranate wahrscheinlich ein besseres Leben ist als unter Kindermördern und Kinderschändern.<

Abgesehen davon, dass Deine Einschätzung der Wahrscheinlichkeit recht stark eingefärbt ist: ... Falls es zuträfe, würde mir das auch nicht gefallen. Ich weiss aber nicht, ob es zutrifft. Nach Berichten von dortigen Bewohnern und denen von ehemals diktatorischen Gebieten habe ich aber Zweifel, dass es das tut.


>Wer hat denn den Kindern keine Wahl gelassen? Doch die, die sie ansonsten vergewaltigt und wegen irgendwelcher minderwertiger und kranker Ideologiephantasien ermordet hätten.<

Zumindest sieht diese Bildnews so aus, als wären die Taliban diejenigen gewesen, die den Kindern die Wahl genommen hätten.

Das alle Kinder in Afghanistan vergewaltigt und wegen irgendwelcher minderwertiger und kranker Ideologiephantasien ermordet werden, ist dagegen völlige Übertreibung. Da müsste das Land ja inzwischen völlig leergefegt sein. Ist es aber nicht.

Weiterhin gestehe ich auch den Taliban zu, Menschen unterschiedlichster Motivation in ihren Reihen zu haben. Da mag es den fundamentlistischen Eiferer genauso geben, wie den Opportunisten, der lediglich sein Land frei von ausländischen Einflüssen haben möchte.
Dieses "die sind die Bösen, wir sind die Guten" ist mir zu simpel.
Kommentar ansehen
12.04.2011 21:21 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPR: >Dafür wurde wohl auch erst vor 2 Jahren ein Gesetz in Afghanistan eingeführt,...<

Hast Du mal einen Link?
Kommentar ansehen
13.04.2011 11:42 Uhr von Armenian
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
natürlich sind: die taliban bastarde.

aber wir brauchen uns auch nichts vor zu machen, wie viele kinder durch us-soldaten getötet wurden im namen der kollateralschäden.
Kommentar ansehen
13.04.2011 17:54 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DeeRow: "Dann waren es wohl eher Schutzschilde für die ISAF."

Das ist eher der Stil feiger Bombenleger und passt besser zu den Taliban als zu einer regulären Armee...
Kommentar ansehen
18.04.2011 22:31 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DeeRow, Armenian: Dee-Row

Schutzschilde stellt man zwischen sich und denjenigen, vor denen man sich schützen möchte und versteckt sie nicht in Hinterhöfen.

Armenian

Die "Quote", wenn man es so nennen möchte, liegt laut AIHRC momentan etwa bei 3:1 für die Taliban.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?