12.04.11 17:12 Uhr
 7.937
 

Miese Wertungen für "Homefront" - THQ-Chef äußert sich zur Kritik

Der Ego-Shooter "Homefront" war der Hoffnungsträger von THQ in diesem Jahr. Doch miese Kritiken verhagelten die euphorische Stimmung bei THQ. Die Gaming-Website IGN hat deshalb Danny Bilson, den Vize-Präsident von THQ, interviewt.

Trotz schlechter Kritiken ging "Homefront" über 2,4 Millionen Mal weltweit über die Ladentheke. Bilson sagte deshalb in dem Interview, dass Spieletests weit weniger Auswirkungen hätten als früher.

Gleichzeitig rechtfertigte er die enttäuschenden Kritiken damit, dass ein kontroverses Spiel wie "Homefront" zwangsläufig anecken müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Chef, Kritik, THQ, Homefront
Quelle: de.ign.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 17:12 Uhr von Session9
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ein interessantes Interview, dessen letzter Absatz besonders entlarvend ist für den derzeitigen Stand der Spielebranche: Lieber mehr Spiele verkaufen, die nicht gut sind, als gute Spiele zu machen, die sich nicht verkaufen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 17:48 Uhr von hamburger89
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Andere konstroverse Titel haben auch Top Wertungen bekommen, das ist keine Ausrede. Die Singleplayer-Kampagne von Homefront ist einfach mies, das weiß der Typ besser als wir.
Kommentar ansehen
12.04.2011 17:49 Uhr von Neveren
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"dass ein kontroverses Spiel wie "Homefront" zwangsläufig anecken müsse." Ääähm, Nein?! Das Spiel ist nunmal schlecht programmiert worden. Gameplay > Schlecht, Story > Schlecht, Grafik > (bis auf die Bäume) Schlecht. Da gibts nichts zu meckern.
Kommentar ansehen
12.04.2011 17:49 Uhr von smart1985
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe es gekauft -.-: Ich bin ein Computergamer der ersten Stunde und in den letzten Jahren habe ich einen traurigen trend ehrfahren , das eben viele Hersteller spiele verbuggt und kaputt auf dem markt bringen.

Zu Homefront selber muss ich leider zu gestehen habe ich mich von der heftigen und endgeilen werbe kampangen aufheizen lassen.
Das spiel sieht aus als wäre es für die PS2 entwickelt worden und wurde eben nur umgescript für den PC.

Die Solo kampagne hat eine gute Story ist aber echt nervig wenn man andauernd auf "start ereignisse" warten muss bevor man nach A B oder C laufen darf kann .....
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:00 Uhr von unwichtig
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
jaja das scheint schon länger die Devise zu sein in der Spielebranche. Was haben mich damals Spiele Monatelang begeistert. Klassiker wie Manic Manson (C64) , Zelda (Gameboy), Mario (NES) und viele viele andere. In der heutigen Zeit setzt man leider alles nur noch auf Grafik, was ja an sich nichts schlechtes ist, aber immerwieder zieht man das die Story und der Spielspass auf der Strecke bleiben.

Was mich aber fast nochmehr aufregt ist die Tatsache, mit den Demos... Gibs ja auch nicht mehr wirklich... Wenn ich manchmal lese das Demos fast nen halbes Jahr nach dem erscheinen des Hauptspiels kommen, frag ich mich doch ernsthaft was das noch bringen soll... Naja brauch sich doch die Spielebranche nicht wundern das sich jeder das Spiel schon tage vorher aus dem Netzt saugt, Denn ich gebe bestimmt keine 50-60 Euro für ein Spiel aus was ich nichtmal testen konnte...

Ein ewiger Teufelskreis...

btw: Homefront habe ich mir auch zugelegt Multiplayer macht schon Spass finde ich, aber noch viel zu unbalance...
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:19 Uhr von rLoBi
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@unwichtig: kann dir nur zustimmen. wenn ein hersteller keine spiele verkaufen will dann soll er sich ein neues Produkt suchen. Jeder Drogeriemarkt hat Parfümproben, um einen Kunden zu überzeugen. Und nur die wenigsten Spielehersteller halten es für Nötig Demos vor dem Spiel auf den Markt zu bringen. Lieber beschäftige ich mich dann mit einem grafisch schlechten 2D Spiel was einfach toll ist (zb. zelda), als das ich mir ein mieses 3D Spiel für überteuertes Geld kaufe. amen
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:31 Uhr von Hoschman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
uuuhhh: homefront? die miese kritik ist total angebracht.

und 2,4 mio stück weltweit, finde ich nicht gerade viel, wenn man bedenkt wieviel pc´s im umlauf sind.


zum thema spielspass vor grafik:

einfach mal die verkaufszahlen der aktuellen konsolen durchgucken.
schon sieht man das grafik nicht alles ist, sondern der fun im vordergrund steht.

obwohl ich zugeben muß, das der spielspass mit dem N64 aufgehört hat.
ich bin eher der 2D fanatiker.
nix geht über ne gepflegte runde, castlevania symphony of the night, oder super metroid... oder super mario world oder final fantasy 6 oder oder oder.

da lass ich jedes aktuelle game für in der ecke liegen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 19:59 Uhr von Neveren
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hoschman: Da hast du schon recht. Bestes Beispiel momentan ist wohl Minecraft. Die Grafik ist nicht alles, aber wenn der Spielspass nicht zu finden ist, und dazu noch die Grafik schlecht... Kann man das Spiel getrost in die Tonne treten.
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:37 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm ? vieleicht bin ich ja altmodisch und auch nicht unbedingt der Super-Game-Freak :)

aber mir ist eine "Story" irgendwie wichtiger als "Hightech-grafik" und ja - es gibt bessere ..... aber auch sehr viel schlechtere Grafik-Monster

Aber die sehr fiktive-utopische Story-Idee finde ich persönlich eigentlich sehr lustig

Nordkorea besetzt die USA .... :D ..... musste nach 15 Minuten anspielen schon recht schmunzeln :)

Klar geht es wieder um US-Heldentum ..... allerdings auf eine eher "apokalyptische Art" .... die zwar Helden hat - aber doch zum Nachdenken zwinkt

von daher .... würde ich das Spiel empfehlen ....

****

PS ..... Assassin´s Creed Brotherhood ist für mich im Moment der Realitätskiller ! 10 Points !!
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:54 Uhr von jdfpoeh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
THQ: Bei THQ wars klar das sies versaun
THQ is eig. der Top Billig-Spiele Hersteller dens gibt
also die ganze Lizenstitel stammen nur von denen
Und aufeinmal ein überdurchscnittliches Spiel ,konnte ich nicht glauben
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:54 Uhr von Neveren
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
11! :D
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:56 Uhr von Sobel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind heutige Spiele der größte Mist. Warum?

Ihr sollt konsumieren und nicht ewig an einem Spiel sitzen bleiben! Nach spätestens einem Monat soll Schluss sein mit dem "neuen" Spiel und das Nächste soll gekauft werden.
Kommentar ansehen
12.04.2011 22:41 Uhr von fUkAr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"zum thema spielspass vor grafik": wir greife seit 12 jahren auf das selbe spiel zurück, wenns um strategie im lan geht ;)

[ nachträglich editiert von fUkAr ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 23:22 Uhr von fUkAr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@halma: oder wir werden einfach nur alt, die jungen leute kommen ja anscheinend mit dem ganzen neuen zeug klar und kaufen kaufen kaufen..
Kommentar ansehen
13.04.2011 00:13 Uhr von DuncanGallagher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst Testen, dann kaufen. Homefront hab ich in 2 Stunden durch gespielt und es gibt meilenweit besseres.
Kommentar ansehen
13.04.2011 00:38 Uhr von Sarein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie konnte man bei: einer so brisanten höchstinteressatnen und echten schockierend wirkender hintergrundstory das spiel inbesonder die singleplayer kampagne nur verhunzen das frage ich mich wenn ich homefront lese hörre oder sehe

irgendwelche ideen???
wahrscheinlich nur profitgier
Kommentar ansehen
13.04.2011 01:58 Uhr von ente214
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
omg: das spiel hat die lächerlichste story die je für ein spiel geschrieben wurde.
Kommentar ansehen
13.04.2011 07:37 Uhr von CurseD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was ihr habt ich fand das Spiel, die Story und auch die Inszenierung grenzgenial!

Das einzige was gestört hat war die kurze Spielzeit, aber sonst...

Würde so 85/100 Punkten geben.
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:09 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
miese kritiken? wo denn? metacritics kommt auf einen durchschnittswert von 69 punkten (bei 100 erreichbaren), DURCHSCHNITT! das ist ziemlich gut. kein megahit, aber auch lange nicht "mies". ist halt nur n shooter. wie soll ballerei noch höchstwertungen erhalten? spieltechnisch ist das genre längst ausgereizt.
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:47 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DuncanGallagher:

"Homefront hab ich in 2 Stunden durch gespielt und es gibt meilenweit besseres."

Das halte ich für nicht Wahrscheinlich, da du Türen nicht selbstständig öffnen darfst ;)
Kommentar ansehen
13.04.2011 21:18 Uhr von antiSith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: story war mehr oder weniger ok :-) mit korea und usa ^^ wenigstens mal nich die russen oder so ;-)

aber vom gameplay... nix besonderes...nix zum kaputtballern...keine besonderen features usw

gut das ich es nicht gekauft hatte ^^
dann viel lieber crysis 2 :-) story is gut
gameplay is gut ^^

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?