12.04.11 16:28 Uhr
 3.939
 

Erstes Plagiatsopfer erstattet Anzeige gegen Karl-Theodor zu Guttenberg

Eine Person, dessen Texte in der Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg verwendet wurden, hat jetzt bekannt gegeben, dass er Strafanzeige gegen den ehemaligen Verteidigungsminister einreichen wird. Diese wird derzeit von Juristen erarbeitet.

Fast 100 Strafanzeigen sind derzeit bereits eingegangen. Diese könnten aber mangels öffentlichem Interesse vor Gericht abgelehnt werden, da diese Anzeigen von keinem Plagiatsopfer gestellt wurden.

Plagiatsopfer fordern indessen eine lückenlose Aufklärung von zu Guttenberg. Die Publizistin Sonja Volkmann-Schluck, von der Passagen in der Guttenberg-Doktorarbeit auftauchen, sagte dazu: "Ich möchte wissen, wie es dazu gekommen ist und fordere die Veröffentlichung des Untersuchungsberichts."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Affäre, Anzeige, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Doktorarbeit
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 16:59 Uhr von Winneh
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
Verbrecher in den Knast? Dann haben wir keine Politiker mehr.

Jeder, der sich halbwegs mit Politik beschäftigt, könnte mind 5 Politiker mit "Verbrechen" auf dem Kerbholz aus dem Ärmel ziehen.
Irgendwo muss man die Kirche mal im Dorf lassen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 16:59 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2011 17:03 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Ehre dem Ehre gebührt. Das Volk könnte zu Guttenberg gleich noch auf Schadensersatz für den ungerechtfertigten "Großen Zapfenstreich" verklagen, der wieder mal tausende Euros für einen Verbrecher gekostet hat.
Kommentar ansehen
12.04.2011 17:32 Uhr von :raven:
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wie das passieren konnte? Ganz einfach... Guttenberg hat den falschen Ghostwriter bezahlt!
Der hat die Kohle genommen, Guttenberg Käse serviert, wohl wissend, dass er dafür nicht angeklagt werden kann. Und der Waldarbeiter aus eigenem Familienbetrieb hat den Brocken geschluckt, ohne seine eigene Betrugsarbeit zu kontrollieren.
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:39 Uhr von internetdestroyer
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Winneh: Die Kirche im Dorf lassen? Sich aber dann vermutlich beschweren wollen, wenn man wieder von den ach so tollen Politikern geleimt wird.

Der Typ ist einfach kriminell und deshalb hat er nichts mehr in der Politik und sschon gar nicht als Minister irgendwas verloren.
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:43 Uhr von Winneh
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
internetdestroyer: Natürlich die Kirche im Dorf lassen. Das war eine besch... Doktorarbeit - mehr nicht!
Wenn so scharf gegen einen lächerlichen Titel vorgegangen wird, wieso wird dann nicht ebenso auf andere geschossen?
Die Bevölkerung wird ausgebeutet von der Wirtschaft, denn ihre Vertreter bilden unsere Politik und die gehen über Leichen.
Das seine arbeit Falsch ist/war brauch keiner bestreiten, das er dafür bestraft werden soll sicher auch nicht - selbstverständlich.
Aber um den einen Kerl wird so ein Aufriss gemacht wegen einem lächerlichen Titel, obwohl dort noch etliche mehr sitzen, die wesentlich schlimmeres zu verantworten haben. Da kräht nämlich kein Hahn nach - und das sollte jedem schon peinlich sein.
Für die wirklich wichtigen Probleme, macht keiner den Mund auch nur ansatzweise soweit auf.
Woher das wohl kommt...?
Kommentar ansehen
12.04.2011 20:49 Uhr von Jaybay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@guybrush guuute Idee, sollte man sich auf jeden fall im Hinterkopf behalten!!

Und jetzt mal abwarten was bei und mit dieser Anklage rauskommt....ich tippe mal auf "Schuldig im Sinne der Anklage" wenn hier in deutschland doch alle gleich vor dem gesetzt sind, nicht wahr ;)?
Kommentar ansehen
12.04.2011 21:00 Uhr von DoJo85
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Urheberrechtsschutzverletzung ist kein Verbrechen. Also ist er auch kein Verbrecher. Da hier ja alle schon so korrekt sein wollen, dann bitte auch darauf achten, ja.

Wird er halt zu ner Geldtrafe verurteilt, bezahlt sie und macht hoffentlich in der Politik weiter.
Und an alle die meinen, dass "kriminelle" nichts in der Politik verloren haben: Was hatte dann der Joschka Fischer in der Politik zu suchen, nachdem er in seiner Jugend auf Demonstrationen mit Steinen geworfen hat? Das ist wesentlich schlimmer.
Kommentar ansehen
12.04.2011 22:28 Uhr von MaxBoulet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winneh: Das ist kein "lächerlicher Titel", sondern die höchste akademische Würde, die vom Volk (!) verliehen werden kann.

Und nebenher auch echtes Geld wert, Berufseinsteiger mit Promotion verdienen im Schnitt 500 Euro mehr pro Monat als Diplomanden oder Master (welche wiederum mehr bekommen als Bachelor).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?