12.04.11 15:47 Uhr
 439
 

Katholische Kirche: Nonnen haben Säuglinge angeblich systematisch misshandelt

Die Vorwürfe gegen Caritas und Diakonie klingen ungeheuerlich: In den Säuglingsheimen der beiden Wohlfahrtsverbände sollen zwischen 1949 und 1975 bundesweit Tausende Babys misshandelt worden sein.

Hände, Arme und Beine der Kleinkinder wurden an die Gitterstäbe der Betten angebunden und unruhige Kinder wurden auch mit Medikamenten ruhig gestellt, mit sedierenden Medikamenten, völlig ohne Problembewusstsein.

Auf Bildern ist ganz klar zu erkennen, wie Säuglinge festgebunden und fixiert wurden. Eine Gräueltat, die das Vorstellungsvermögen vieler Menschen sprengen mag.


WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Verdacht, Säugling, Katholische Kirche, Heim
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 19:15 Uhr von supermeier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Warum angeblich? Es ist erwiesen, genau wie auch in evangelischen und gleichwertigen Einrichtungen.

Und das Europa- bis Weltweit. Aus der Schweiz gibt es sogar ausreichend Filmmaterial, dass diese psychischen Vergewaltigungen, neben Augenzeugen, dokumentiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?