12.04.11 14:49 Uhr
 177
 

Fußball/Hamburger SV: Geldnot - Günstige Spieler sollen teure Stars ersetzen

Wie ShortNews bereits berichtet hat, steckt der Hamburger SV in Geldnöten. Das Gehaltsniveau des Vereins muss in der nächsten Spielzeit sinken. So wird sich auch die Transferpolitik des Vereins ändern.

Die alt eingesessenen, teuren Profis sollen von günstigen Spielern ersetzt werden. So schielt der HSV unter anderem in die zweite englische Liga, um Spieler nach Hamburg zu holen.

Ins Blickfeld der Hanseaten ist unter anderem Offensivspieler Max Gradel von Leeds United geraten. Der schnelle und torgefährliche Spieler hat für seinen Klub bisher 16 mal getroffen. Die Ablösesumme soll sich laut Informationen der "Hamburger Morgenpost" auf unter eine Million Euro belaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Geld, Spieler, Hamburger SV, Leeds United, Max Gradel
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 14:49 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wer viel ausgibt und dabei die Kaderzusammenstellung vernachlässigt hat dann mit solch einem Ergebnis zu kämpfen. Geld schießt halt doch keine Tore.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/Bundesliga: Hamburger SV kassiert Absage von Nico-Jan Hoogma
Fußball: Hamburger SV will wohl isländischen EM-Helden Aron Gunnarsson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?