12.04.11 13:28 Uhr
 739
 

Justiz-Studie: Je müder der Richter, desto härter die Strafe

Anhand der Erholungspausen während eines Prozess könnte sich ein Angeklagter bereits ein Bild von seiner Straflänge machen. Denn laut einer Studie von israelischen und amerikanischen Forschern hängt die Urteilskraft der Richter von deren Müdigkeit ab.

Sie fanden heraus, dass die Richter immer strenger urteilten, je länger die Erholungspausen zurück lagen.

Die Forscher appellieren nun nicht nur an Richter, sondern auch an Ärzte ihre zum Teil lebenswichtigen Entscheidungen nicht von ihrem Müdigkeitsgrad abhängig zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Strafe, Richter, Justiz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 13:46 Uhr von skullx
 
+13