12.04.11 12:38 Uhr
 226
 

Fußball: Wechselt Ilkay Gündogan zu Borussia Dortmund?

Nach Angaben der "Hamburger Morgenpost" wird Toptalent Ilkay Gündogan nicht vom 1. FC Nürnberg zum Hamburger SV wechseln. Sein zukünftiger Verein dürfte Borussia Dortmund werden.

Der 20-jährige Mittelfeldspieler hat auf Anraten seines Vaters, der seit Kurzem auch sein Berater ist, sich für einen Wechsel zu Borussia Dortmund entschieden, obwohl ihm ein ausgezeichnetes Verhältnis zum HSV-Trainer Michael Oenning nachgesagt wird.

Vermutlich dürfte Dortmund dem Spieler mehr Geld bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Borussia Dortmund, Ilkay Gündogan
Quelle: bundesliga.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 12:38 Uhr von urxl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meistens sind Väter als Berater einfach nur geldgeil und haben die sportliche Entwicklung eines Spielers nicht im Auge.
Kommentar ansehen
12.04.2011 13:12 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Also ich gehe stark davon aus das er beim BVB besser aufgehoben ist als beim HSV. International vertreten, junges Team, es scheint vom charakterlichen in der Mannschaft zu stimmen...alles anders als beim HSV.

Klopp ist ein Trainer der jungen Spielern eine Chance gibt und auch wenn sie mal nicht so super Spiele abliefern zu ihnen steht.
Kommentar ansehen
12.04.2011 13:33 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Beim BVB hat er aber nur Nationalspieler als Konkurrenz, bei HSV im umbruch hätte er einen Stammplatz.
Kommentar ansehen
12.04.2011 14:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre: ein logischer Wechsel. Ich habe keine Ahnung, was der Autor da meint. Ein Wechsel zu Bayern oder einem anderen europäischen Spitzenklub wäre sicher zu früh gewesen, aber ein Wechsel nach Dortmund ist doch für seine Entwicklung das Beste. Leverkusen oder der HSV wären auch noch Kandidaten.
Kommentar ansehen
12.04.2011 14:23 Uhr von Lyko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urxl: Richtig der HSV ist im umbruch.
Wer weiß was dort noch passiert, wer kommt, wer geht, welches System gespielt wird.

Bei Dortmund weiß er das jeder Mittelfeldspieler eine Art Spielmacher ist.
Sein einziges Problem könnte die Konkurenz sein.

Götze,Kagawa,Bender,Großkreutz,Sahin,Kuba, ab und an Lewandowski und Piszczek (beide könnten RMF spielen)

Es würde definitiv schwer werden für Gündogan.
Dortmund hätte mit ihm ein noch viel stärkeres Mittelfeld. In dieser Saison sehe ich vorallem das Mittelfeld und die Innenverteidigung als ausschlaggebend für den Erfolg.

Das einzige Problem das Dortmund bekommen könnte, wäre das Luxusproblem wenn gute junge Spieler die noch brennen auf der Bank sitzen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?