12.04.11 11:36 Uhr
 400
 

Sicherheitslücke im Flash-Player

Erneut wurde eine kritische Sicherheitslücke im Flash-Player von Adobe entdeckt. Die Schwachstelle ermöglicht das Ausführen von Schadcode.

Die Lücke wird zurzeit durch ein Word-Dokument ausgenutzt, welches sich im Umlauf befindet. Jedoch lässt sich die Sicherheitslücke auch durch Flash-Anwendungen im Browser ausnutzen.

Betroffen sind alle Versionen des Flash-Players auf allen Betriebssystemen. Da es sich um eine Zero-Day-Attacke handelt, gibt es noch kein Update.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mandriva
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheitslücke, Player, Flash, Lücke
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 11:36 Uhr von Mandriva
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine kritische Lücke im Flash Player. Wer sich schützen möchte, sollte das Plug-in deaktivieren und nur auf vertrauenswürdigen Seiten aktivieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?