12.04.11 10:21 Uhr
 629
 

Alexander Lukaschenko schließt nicht aus, dass die Minsker Bombe aus den Ausland kommt

Nach dem verheerenden Bombenanschlag auf eine Minsker U-Bahn-Station, bei dem zwölf Personen ihr Leben verloren und 149 Menschen verletzt wurden, schließt der weißrussische Präsident Lukaschenko nicht aus, dass der Sprengsatz aus dem Ausland kommt.

"Ich schließe nicht aus, dass dieses ´Geschenk´ aus dem Ausland kommt, aber wir müssen auch bei uns suchen", sagte Lukaschenko bei einer Krisensitzung.

Nach Angaben von Innenminister Anatoli Kuletschow, sei der Sprengsatz mit ein Zentimeter großen Metallkugeln gefüllt gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausland, Anschlag, Bombe, Weißrussland, Alexander Lukaschenko, Minsk
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 10:21 Uhr von mcbeer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lukaschenko leidet schon an Wahnvorstellungen. Der hat sich doch sein Präsidentenamt erschwindelt. Der soll man in den eigenen Reihen suchen und nicht das Ausland für die Bombenexplosion verantwortlich machen.. Das Volk ist höchst unzufrieden.
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:36 Uhr von usambara
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hat Papa sich das "Geschenk" auch selber gebastelt.
Die Antwort wird die Opposition schon erhalten...
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:19 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll: Ich schließe nicht aus daß die Bombe von afroafrikanischen lesbischen Zwergen-Blondinen, die sich als transsexuelle Riesen-Moslems verkleidet haben, gelegt wurde.
Ob es wahrscheinlich ist kann ich nicht sagen, aber ich schließe es auf keinen Fall aus...
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:44 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
**...schließt nicht aus, dass die Minsker Bombe aus dem Ausland kommt**

aha...und hat er da an jemanden bestimmten gedacht...??
Ich mein "Ausland" kann ja alles bedeuten...

diese Aussage könnte auch darauf hindeuten, das für den letzten grossen *hust* Diktator in Europa die Luft langsam dünne wird...
Kommentar ansehen
12.04.2011 23:26 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum lachen dieser Satz oder ist es die Wahrheit? Alexander Lukaschenko schließt nicht aus, dass die Minsker Bombe aus den Ausland kommt...

Stimmt
Die Bombe kommt aus dem Ausland Russland!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?