12.04.11 10:18 Uhr
 456
 

Fußball: Geisterspiel mit Nachspiel? St.-Pauli-Fans wollen DFB verklagen

Nachdem der DFB den FC St. Pauli mit einem Geisterspiel ohne Zuschauer gegen Werder Bremen verurteilt hat, droht dem DFB nun als Reaktion eine Gegenklage. Urheber ist eine Anwaltskanzlei in Hamburg, die selber Fan vom FC St. Pauli ist und dort Business-Seats im Stadion gemietet hat.

Die Kanzlei hatte für das Bremen-Spiel, von dem die Zuschauer nun als Sanktion für den Becherwurf beim letzten Heimspiel ausgesperrt werden sollen, zusätzliche Karten für Geschäftspartner geordert. Sie wollen jetzt auf Schadensersatz klagen, da in ihren Gewerbebetrieb eingegriffen wird.

Klar ist, dass man selbstverständlich solche Vorfälle und Übergriffe verurteile, aber die Bestrafung Tausender unschuldiger Fans gehe deutlich über das Ziel hinaus. Die Klage gegen den DFB wird vom Hamburger Universitätsprofessor Dr. Kai-Oliver Knops erstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Klage, DFB, FC St. Pauli, Nachspiel
Quelle: www.schlaunews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 10:55 Uhr von jazzer85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Abbruch: Also ich finde dies nur Gerecht, dass ein Spiel abgebrochen wird nachdem die Offiziellen angegangen worden sind.

Dass der Club nun bestraft wird aufgrund der Ververhalten der Fans ist nun mal so. Eine Klage gegen den DFB finde ich jedenfalls ein gewagter Schritt. Ich glaube nicht, dass sie damit Erfolg haben werden.

Auf jeden Fall haben solche Aktionen der Fans nichts mehr mit Fankultur zu tun. Sowas ist eher Fan Un-Kultur!

[ nachträglich editiert von jazzer85 ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:25 Uhr von Rob550
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Unglaublich Die Kanzlei hat meiner Meinung nach kein Anspruch auf Erstattung. "Die Kanzlei hatte für das Bremen-Spiel[...] zusätzliche Karten für Geschäftspartner geordert." Damit haben sie sämtliche Regressansprüche verwirkt. Es war vorherzusehen, dass keine Fans ins Stadion gelassen werden.

Ein Armutszeugnis so für eigene Interessen Geld rauszuschlagen. Ne Schande für den Berufszweig...

Übrigens ist die Überschrift nciht zutreffend. Viele Geschäftsleute ghen ins Stadion, aber nciht als Fans sondern um ihre Geschäfte abzuwickeln.

[ nachträglich editiert von Rob550 ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:10 Uhr von Guschdel123
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Dann beweis mir doch mal jemand, dass der Becherwerfer St. Pauli Anhänger ist (er besaß keine Dauerkarte)
1) Jedes Stadion ist mit solchen Bechern ausgestattet.
2) Jeder Irre kann in solch ein Stadion gehen, bzw. eine Karte erstehen, sich ein Bier kaufen und aus dubiosen Gründen den Schiri abwerfen.
3) Kann die Polizei bzw. der Verein St. Pauli nicht auf solche Angriffe reagieren, da nicht jeder Fan einen eigenen Wächter bekommen kann.
4) Bleibt jetzt die Frage: Warum darf man Torhüter z.B. mit Golfbällen abwerfen und das Spiel wird nicht abgebrochen geschweigedenn eine Strafe gegen den Verein ausgesprochen?

(´´SC Freiburg - Bayern München: Kurz vor dem Abpfiff wird Bayern-Torwart Oliver Kahn von einem Golfball am Kopf getroffen. Mit blutüberströmten Trikot rennt er über den Platz. Manager Uli Hoeneß kann ihn mit Mühe beruhigen und zum Weiterspielen überreden. Die Bayern gewinnen die Partie 2:1. Als Golfballwerfer wird ein 16 Jahre alter Schüler überführt.´´)
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:30 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Strafe ist auch: völlig überzogen. Was ist mit Bremen? Warum werden die mit bestraft?
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:37 Uhr von sesh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist mir auch unverständlich: Die hätten das Spiel gegen den FC Bayern als Geisterspiel machen sollen, das hätte dem FC St. Pauli (bald Liga2) doch sehr viel mehr geschadet.

KEINEN FUSSBREIT DEN GEWALTVERBRECHERN DES FC ST. PAULI!
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:53 Uhr von DonnerRumse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
interessant: Bin der Meinung, dass die Kanzlei richtig handelt. Warum "sämtliche Regressansprüche verwirkt" worden wären, wie es Rob550 schreibt, kann ich nicht nachvollziehen. Aus der News geht hervor, dass die Kanzlei Dauerkarten hat. Für den Geschäftspartner wurden welche dazugekauft. Wann das war, geht aus der News nicht hervor. Solche Karten werden jedoch teilweise Monate vorher bestellt. Da war sicherlich nicht absehbar, dass gerade dies ein Geisterspiel werden wird. Also völliger Blödsinn von Rob550.

Bin aber mal gespannt wie, wenn es wirklich zu einem Prozess kommt, das Urteil aussieht. Sehe hier gute Chancen für die Kanzlei, da vom DFB tatsächlich in den Ablauf des Geschäftsbetriebs eingegriffen wird.

Man darf auch nicht vergessen, dass wohl neben den eigentlichen Karten für das Spiel, weitere Vorbereitungen getroffen werden mussten (Catering etc.), welche auch Kosten verursacht haben. Kann verstehen, dass man nun dieses Geld erstattet haben möchte.
Kommentar ansehen
12.04.2011 13:57 Uhr von sesh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn überhaupt Wenn überhaupt, dann müsste der FC St. Pauli verklagt werden. Schließlich sind sie es, die die Karten nicht liefern können. Mit den Karten hat der DFB ja nichts zu tun.

Das wäre so als würde man das Gesundheitsamt verklagen, weil die einen Cateringservice vorübergehend still gelegt haben, der dann ein Essen nicht mehr liefern kann.
Kommentar ansehen
12.04.2011 22:14 Uhr von Salimob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage ist ja: wer ist der Verursacher? Der DFB? Der Verein? Oder doch der Becherwerfer? Zur News: Ich finde es viel bedenklicher, dass beim achso antikommerziellen FC Sankt Pauli gerade die VIP-Logenbesitzer das Klagen anfangen... Manchmal muss man nicht alles verstehen.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:25 Uhr von sesh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Salimob: Ist doch klar:
Beim FC Sankt Pauli sind die Fans geldgieriger und unfairer als bei anderen Fußballvereinen, allen voran dem FC Bayern München.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?