12.04.11 08:02 Uhr
 7.354
 

Dresden: Großvater missbrauchte seine drei Enkelinnen und bekommt Bewährung

Die beiden Töchter eines 58-jährigen Mannes flehten das Gericht an, ihren Vater einzusperren. Der Mann hatte seine drei Enkelkinder in einem Alter von zehn bis zwölf Jahren immer wieder sexuell missbraucht.

Es wurde bekannt, dass der Mann seinen Enkelinnen Zungenküsse gab und mit ihnen Geschlechtsverkehr "spielte". Mit einem Mädchen vollzog er dann Oralsex. Nun wurde das Urteil gesprochen.

Die Richterin verurteilte den Mann zu einer 20-monatigen Bewährungsstrafe und 150 Arbeitsstunden. Außerdem muss er einen Psychologen aufsuchen. Das milde Urteil wurde mit dem Geständnis des Mannes begründet und dass dadurch die Kinder nicht mehr aussagen mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Dresden, Bewährung, Sexueller Missbrauch, Großvater
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 08:19 Uhr von Bender-1729
 
+91 | -15
 
ANZEIGEN
Namensänderungsvorschlag: Wenn ich mir die ganzen milden Urteile gegen Kinderschänder in letzter Zeit ansehe, frage ich mich, ob es nicht vielleicht angebracht wäre, wenn wir uns von "Bundesrepublik Deutschland" in "Pedorepublik Deutschland" umbenennen würden.

Mal ohne Scherz: Ich bin mir ziehmlich sicher, dass Deutschland in "gewissen Kreisen" langsam einen entsprechenden Ruf genießt.

Man muss sich mittlerweile wirklich für die deutsche Justiz schämen. Jeder wird bestraft, nur nicht die Leute, die es wirklich verdient haben. Je schlimmer das Verbrechen, desto geringer die Strafe. Gute Nacht, Deutschland ...
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:33 Uhr von supermeier
 
+57 | -5
 
ANZEIGEN
150 Arbeitsstunden: im Kindergarten oder was?

Aber warum hatte der Zellhaufen nach dem ersten Erwischt werden überhaupt noch Gelegenheit die Kinder zu sehen?
Warum lassen die Töchter ihre Kinder überhaupt noch in dessen Nähe?
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:37 Uhr von the_observer
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
wie wahr wie wahr: leider kann ich mich nur meinem vorredner anschliessen!
mal wieder bestes beispiel für armes deutschland!!!
klar kann man eine strafe mildern wenn der täter sich einsichtig zeigt, aber für so ein vergehen 20 monate auf bewährung und 150 arbeitsstunden find ich dann doch etwas beschämend.
wahrscheinlich darf er die arbeitsstunden noch in nem kindergarten oder kinderheim abbauen. dann haben alle was davon!!!
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:48 Uhr von Floppy77
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Für die Opfer ein Schlag ins Gesicht. Ich kann deutsche Richter nicht verstehen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:50 Uhr von DeeRow
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Ne, lächerlich ist nur eines Dass nach wie vor die forcierten Bildzeitungs-Wahrnehmungsfehler bei sn federführend sind.
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:07 Uhr von Blackhart12
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
das: Urteil ist ein Witz auch wenn er gestanden hat. Das ist eine Scvhweinerei. Könnte kotzen wenn ich sowas lese
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:21 Uhr von wordbux
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich könnte nur noch kotzen, am Besten dem Richter vor die Füße.
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:29 Uhr von akr6
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Richterin: Hi,
ich wüsste bei dieser News nur zu gerne, ob die Richterin selbst Kinder hat, kann ich mir so nicht vorstellen. Ich habe zwei Kinder, und dem Typ hätte ich das beste Stück abgeschlagen! Dann hätte ich immernoch auf ein mildes Urteil unser tollen Justiz hoffen können!
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:32 Uhr von EdvanSchleck
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
lol :-D: Was sind dass denn bitte für Mütter die mitbekommen dass der Großvater seiner Enkelin Zungenküsse usw gibt und sie ihn trotzdem immer wieder mit ihm in Kontakt bringen. Meiner Meinung nach gehören die Mütter genauso bestraft wie der kranke Großvater...
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:51 Uhr von Bailey
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist schon sehr krass.... Ich muss dazu sagen, ich arbeite in einer Rechtsanwaltskanzlei und klar ist jeder Freispruch, denn die Chefs mitbringen ein Erfolgt und klar, je eindeutiger die Sachlage ist und je milder das Urteil trotzdem ausfällt, ist das ein gewisser Erfolg für den Anwalt.... Ich komme immer wieder in Konflikt mit mir selbst, wenn auch in unser Büro eine Mutter spaziert, die ihr Kind aufs übelste Misshandelt hat und ich kurz vorher die Bilder aus der Ermittlungsakte gesehen habe. Auch wenn mein Beruf dadurch aussterben würde, solche Menschen verdienen keinen Rechtsbeistand... So leid es mit tut.... Alles was gegen kleine Kinder und schutzlose Personen geht sollte viel härter bestraft werden!!
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:59 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Genau: wegen solcher Urteile trauen sich Frauen meist nicht, ihren Peiniger anzuzeigen. Er wird ja ohnehin nicht bestraft. So ein Schwein gehört lange lange hinter Gitter.
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:20 Uhr von Teralon02
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Solceh Urteile aussprechen und: später über Selbstjustiz wundern...
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:23 Uhr von SniperRS
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ACHTUNG! Mit ein wenig BILDung entgeht einem nicht, dass die Quelle BILD heißt - und was man von deren Märch... ähh... Nachrichten zu halten hat, das sollte jeder wissen.

Mehr als reißerische Aufhetzung der Massen und möglichst große Titten auf der Titelseite hat die Bild nun mal nicht zu bieten. Mit dem was hier steht hat die Realität sicher wieder sehr viel gemein...

...NICHT!

Natürlich wäre so was schlimm, aber wenn es nicht mal eine Gefängnisstrafe gab, dann wird das Gründe haben. Möglich wäre unter anderem, dass es sich eben doch nur um Nötigung handelte, und die Bild das ganze etwas hochgepusht hat. Bringt eben mehr Leser...

[ nachträglich editiert von SniperRS ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:28 Uhr von Kockott
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sollte das stimmen: würde ich meinen Vater eigenhändig zur Strecke bringen - zu einem Gerichtstermin würde es nie kommen
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:41 Uhr von Caedira
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mir wird schlecht wenn ich das lese...

Bei sowas kommt mir der Brechreiz
und dann auch noch Bewährung.
Ich die Töchter haben ja auchn Schaden die Kinder wieder zu ihm zu lassen, wer weiß vielleicht hat er es mit ihnen auch schon gemacht.

Aber Bewährung ? Was soll denn der Bullshit... sry

Erbärmlich, die Richterin sollte ne Umschulung machen
und die Kinder des Mannes zu nem Psychologen !
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:43 Uhr von wordbux
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ich frage mich jetzt echt welcher Personenkreis mir die Minusse gab, Richter oder Pädo ?
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:46 Uhr von mario_o
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist in Deutschland los?

Dresden: Großvater missbrauchte seine drei Enkelinnen und bekommt Bewährung

Direkt darüber auf Shortnews:

Köln: Mann trat seiner schwangeren Frau in den Bauch - Gericht sprach ihn frei


Da kann man sich nur fassungslos fragen, was in den Gerichtssäälen tagtäglich passiert. Traurig. Die Urteile sind in beiden Fällen mehr als lächerlich.
Die Tatsache, dass die Enkelkinder nicht aussagen müssten sollte sich nicht positiv auf die Strafe des Täters auswirken.
Um es nochmal in anderen Worten zu sagen:
Ein Entlastung der Opfer ist gleichzeitig auch eine Entlastung für den Täter - das ist doch ein Widerspruch in sich.
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:46 Uhr von SniperRS
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte, lest doch mal richtig: >"Mehrmals wurde er von seinen Töchtern erwischt, wie er seine Enkelinnen Zungenküsse gab, mit ihnen Geschlechtsverkehr "spielte"."<

...und die ach-so heldenhaften Töchter haben was getan? NICHTS.

>"Mit einem Mädchen vollzog er dann Oralsex."
Wie konnte es dazu bitte noch kommen? Die Töchter waren ja durch angeblich mehrmalige Vorfälle gewarnt.

Diese Nachricht stinkt doch vorne und hinten. Merkt das hier wirklich kaum einer?


@wordbux:
Ich war es nicht, nur damit Du es weißt. Ich finde solche Verbrechen genauso schlimm wie die meisten hier. Man sollte sich aber von der Bild nicht so einfach aufhetzen lassen. Wer weiß was an der Sache dran ist.

[ nachträglich editiert von SniperRS ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:02 Uhr von gertie50
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da hilft nur eins solche Mannsleut als Strafe Kastrieren, da würde es schnell Schluss sein mit diese perverse Praktiken.
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:06 Uhr von Laz61
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist Deutschland: wie ich diese Urteile liebe.
Und die BLÖD-Zeitung auch.

Kooooooooootttzzzz

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:13 Uhr von sesh
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
ist doch in Ordnung: "Das milde Urteil wurde mit dem Geständnis des Mannes begründet und dass dadurch die Kinder nicht mehr aussagen mussten."

Dann hat das doch einen Grund.
Oder meint hier Jemand juristisch ein besserer Richter zu sein?
Ich bin gespannt auf die Referenzen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:17 Uhr von sesh
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@wordbux: "... welcher Personenkreis mir die Minusse gab, Richter oder Pädo ?"

ICH VERBITTE MIR EINE DERARTIGE STIMMUNGSMACHE!

So. Jetzt hast du Gelegenheit um Entschuldigung zu bitten. Nutze sie.
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:26 Uhr von sesh
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Die Ärzte:"Angst,Hass,Titten und d. Wetterbericht": "lass die leute reden und lächle einfach mild
die meisten Leute haben ihre bildung aus der bild
und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
aus angst, hass, titten und dem wetterbericht"

--

Analyse der News:
Typische Hass-News um Menschen aufzuhetzen.

Wie gut und wie leicht sich Menschen aufhetzen lassen, zeigt das vorliegende Beispiel der BILD Zeitung. Die meisten Kommentatoren schalten ihr Gehirn (falls vorhanden) für diese News aus, um schnell mal in Hass zu verfallen.
Das ist gewollt, das ist geplant.

Den Lesern der News geht es nicht um die tatsächlichen Hintergründe der Tat. Es geht nicht um Fakten, es geht um Emotionen. An Fakten sind die Menschen in solchen Fällen nicht interessiert. Auch nicht an emotionsloser, sachlicher Analyse des Falles, damit man ein gerechtes Strafgerichtsurteil überhaupt erst sprechen kann.

Mord, Selbstjustiz, Verstümmelung und weitere Abartigkeiten, die schlimmer als sexueller Mißbrauch an Kindern sind, fallen den Leuten hierzu ein.

Um die Opfer geht es hier Niemandem, auch nicht um die Tat. Es geht einfach darum, Jemandem für 5 Minuten am Tag den eigenen Hass aufzubürden.

Der Sinn dahinter: wer seine Gefühle derart lenken lässt, der wird kaum aufmucken gegen die Dinge, die wirklich und systematisch falsch laufen in diesem Land, und sich nicht auf Einzeltäter reduzieren lassen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:31 Uhr von twinkie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Hat auch einmal jemand an die Opfer gedacht ?
Oder sollen diese mal wieder Schuld sein ?

Die Strafen sind so was von sinnlos !
Warum darf in Deutschland eigentlich jeder mit solch einem Mist durch kommen und bekommt eine Sonderbehandlund ?!?!

MIttlerweile wird Ladendiebstal schon höher bestraft als Kindesmissbrauch.

Wo leben wir eigentlich ?!?!

Ich wünsche mir für solche Täter die Todesstrafe zurück !
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:47 Uhr von sesh
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Ma4711: "Ich möchte jetzt keinem was unterstellen, aber könnte es sein das eventuell, angenommen, rein hypothetisch, das "alte" Parteibuch vielleicht eine Rolle spielt?"

Ja klar, das riecht nach CDU-Mauschelei. Recht typisch.
m(
Die Block-CDU hat ja damals wundervoll mit dem SED-Regime zusammengearbeitet, dickste Freunde. Und da die CDU die DDR übernommen hat...
Würde auch zum Thema passen - CDU, da denkt man gleich an Katholiken. Und Katholizismus und Kinderschänder - na den Zusammenhang kennt wohl Jeder.

Also: Der Täter MUSS in der CDU gewesen sein.


[wer Ironie findet, darf sie behalten]

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?