12.04.11 06:53 Uhr
 6.315
 

Frankfurt: Polizeiauto verursacht auf linker Spur Stau - Sie mussten Essen holen

Die Polizei in Frankfurt am Main war vor kurzem in einen kuriosen Vorfall verwickelt, für den normale Autofahrer normalerweise ein Knöllchen bekommen würden. Hungrige Polizisten bestellten etwas in einem kroatischen Restaurant.

Da aber nirgendwo ein Parkplatz frei war, parkten sie kurzerhand direkt vor dem Restaurant auf der Straße und das sogar auf der linken Spur. Seelenruhig stolzierten sie in das Restaurant und holten ihr Essen. Hinter dem Polizeiwagen bildete sich ein Stau.

"Essen holen ist keine hoheitliche Aufgabe, daher gilt auch für diese hungrige Streifenwagenbesatzung die Straßenverkehrsordnung. Eine Verwarnung ist dem verantwortlichen Fahrer gewiss", sagte ein Polizei-Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Essen, Spur, Stau, Frankfurt am Main
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2011 07:16 Uhr von Alero
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
Ach neee eine Verwarnung! Ich möchte mal wissen, was passiert wäre, wenn das Otto Normalbürger gemacht hätte. Der aktuelle Bußgeldkatalog sieht für diesen Fall 25€ Strafe vor. Die Herr Polizist bekommt eine Verwarnung. Hier greift wieder einmal voll das Gleichbehandlungsprinzip.
Kommentar ansehen
12.04.2011 07:52 Uhr von Daeros
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
@Alero: Manche sind halt gleicher.
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:35 Uhr von rubberduck09
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Verwarnung Genau anders sollts sein - durch die Vorbildfunktion sollten _beide_ Polizisten mindestens die doppelte Strafe + Ampelersatzdienst für 2 Wochen kriegen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:37 Uhr von JesusSchmidt
 
+8 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:41 Uhr von Jaecko
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Sowas ist eigentlich auch Amtsmissbrauch. Und da ist es nicht mit "nur" einer Verwarnung bzw. 25 EUR getan...
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:58 Uhr von BlackPoison
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
verwarnung Die Verwahnung besteht daraus, 25 EUR zu zahlen... hauptsache gleich meckern...
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:11 Uhr von jens3001
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Eigentlich ein "+" wert: aber weils von der BILD kommt gibts doch ein "-".


Zur News: Endlich wurde das mal angezeigt, war wirklich an der Zeit.
Ich sehe das so häufig, Polizeiautos die vor einem Imbiss auf dem Gehsteig (komplett auf selbigen, mitten drin) stehen damit ihre Fahrer sich was zu futtern kaufen können.

Und da wundert es die Polizei das die Bevölkerung den Respekt vor ihnen verliert?
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:29 Uhr von DoJo85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kann doch mal passieren. man muss ja auch die körperliche leistungsfähigkeit erhalten ^^
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:38 Uhr von akr6
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
wie lange stand das Auto dort? Hallo,
geht es noch, es weiß doch keiner, ob der Wagen da 30 Sekunden oder 5 Minuten stand. Dann braucht auch keiner hier den Hafen aufreißen. Ihr seid doch die ersten die jammern, wenn die Polizei nicht in 3 Minuten vor Ort ist.
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:50 Uhr von jens3001
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
akr6: wie schnell bist du mit Essen holen? Und selbst wenn ist das trotzdem nicht erlaubt.

Wenn diejenigen, die für die Sicherstellung zur Einhaltung der Gesetze und Vorschriften zuständig sind sich selbst nicht dran halten... wer dann?

Ich habe in meinem Bekanntenkreis 2 Polizisten. Die eine ist dorthin gegangen weil sie nirgendwo anders untergekommen ist.
sie ist recht sportlich und hat den Eignungstest bestanden.
Und ich höre recht häufig wie in ihrer Einheit Polizisten eher als Alleinunterhalter auftreten (in Uniform mal "aus Spass" jemanden festnehmen, tanzend auf der Strasse, usw.).

Ein anderer Bekannter ist schon länger bei der Polizei und auch er erzählt Geschichten wie sie jemanden aus purer Langeweile angehalten haben um zu kontrollieren.
Auch der eigentlich ja illegale Tauschhandel mit Musik, Film und Software wird bei Polizisten gehandhabt.

Wie soll man vor Polizisten bitteschön Respekt haben wenn diese sich selbst nicht an die Regeln halten?
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:35 Uhr von Kockott
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
neulich beibei Jannys Eis: als wir neulich am Sonntag Eis essen waren und 15 Minuten anstanden hielten auch ein Polizeiauto mitten auf einer stark befahrenden Straße, parkte dort ohne Blinklicht und der Polizist hole sich sehlenruhig ein Eis, wie soll ich das meiner Tochter erklären - Polizei = Recht und Ordnung ?
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:02 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und mit Blaulicht die Pizza abholen: die wird ja sonst kalt.
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:02 Uhr von Jaecko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Ihr seid doch die ersten die jammern, wenn die Polizei nicht in 3 Minuten vor Ort ist."

Ja logisch, mit Recht!

Und warum brauchen die so lang? Weil se irgendwo in 2. Reihe parken, was zum fressen holen und dabei den Verkehr so blockieren, dasse selber nicht mehr vom Fleck kommen... alles schon gesehen.
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:50 Uhr von opheltes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
mhm: Es standen 3 Autos hinter dem Auto und sowas nennt man Stau in der Bild um solche Diskussionen wie hier zu praktizieren.

Früher wären die 3 Autofahrer mitgegangen und essen geholt : p
Kommentar ansehen
12.04.2011 18:00 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Verwarnung": Eine Verwarnung kann ein Bußgeld beinhalten. Es kann auch eine dienstrechtliche Verwarnung sein, die im Extremfall zu Nichtbeförderung oder sogar Herabstufung führen kann.

Es ist auch immer eine Frage der Verständigung. Ich erinnere mich an meinen Zivildienst. Da hatte ich gehbehinderte Menschen abzuholen, denen ein längerer Fußweg zum Parkplatz nicht zuzumuten war. Das ganze mit einem Fahrzeug von der Zivildienststelle, aber ohne Sonderrechte. Ich habe schon die Politesse gesehen - hab ihr Bescheid gesagt, dass ich nur eben jemanden abhole, und sie hat gesagt, dass das schon passt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?