11.04.11 19:39 Uhr
 12.226
 

World of Warcraft ohne "Kill" ins höchste Level

Der Nachtelf-Druide "Everbloom" hat es nun geschafft, ohne Kill das höchste Level im Spiel "World of Warcraft" zu erreichen.

Wäre nicht eine Veranstaltung missverständlich ausgedrückt worden, hätte er auch keine Mission ("Quest") absolvieren müssen, um das Level 85 zu erreichen. So steht in seiner Statistik nun doch eine erfolgreich abgeschlossene Mission.

Nur durch das Abbauen von Rohstoffen und das Entdecken neuer Länder erreichte er diese höchste Erfahrungsstufe. Er habe sehr viel Zeit investiert, die Maps bis in die letzten Winkel zu erkunden, des Weiteren konzentrierte er sich auf Archäologie, um die nötigen Erfahrungspunkte für das 85. Level zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dani2012
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: World, World of Warcraft, Warcraft, Gaming, Level
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 19:43 Uhr von ElJay1983
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Also: wenn ich mir die Quelle anschaue und die SN hier... dann fehlen einige Infos (oder sind falsch:"nur durch das Abbauen von Rohstoffen und das Entdecken neuer Länder erreichte" wo is die Archäolgoie?). Komischerweise is da auch noch gut Platz. Naja News-Qualität: Schlecht. Checker scheinen auch nichst mehr "zu checken" ^^

[ nachträglich editiert von ElJay1983 ]
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:08 Uhr von Ranji
 
+19 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:17 Uhr von oPoSpi
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@Ranji: Ein Kill ist, wenn ich mich nicht irre, das Töten einer Person / eines Tiers etc.

Und um in WOW voranzukommen, müsste man theoretisch diese töten.

[ nachträglich editiert von oPoSpi ]
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:36 Uhr von TheInfamousGerman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@oPopSpi: Oder auch nicht, wie man sieht.
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:42 Uhr von Chiller-Joe
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:42 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Naja die Leistung: ist halt für Personen die nicht in irgend einer Form PC Spiele spielen nicht besonders ruhmreich.
Ich finde es mal eine gelungene Alternative zu all jenen die immer versuchen sehr schnell sehr hoch zu kommen!
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:43 Uhr von Neveren
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In WoW Erlangt man durch das "Killen" bzw. Töten eines sogenannten "Mobs" bzw. Gegners, Erfahrungspunkte, welche für den Lvl/Stufenanstieg gebraucht werden. Viele "Quests" also Aufgaben können nur durch das Killen bestimmter Mobs erledigt werden, für diese Aufgaben erhält man ebenfalls Erfahrungspunkte. Die eigentliche Leistung ist, dass dieser "Everbloom" quasi Pazifistisch den momentanen Maximallevel erreicht hat. (Wird in WoW-Spieler Kreisen auch Pazifistenleveln genannt.)
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:54 Uhr von Earaendil
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Es fehlen Details: die aber unwichtig für die Kernaussage sind.

Es ist möglich auf pazifistischem Wege in der "Welt der Kriegskunst" zu überleben und auch hoch zu kommen.
Das ist die Message.
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:43 Uhr von 619er
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wow da hat jemand den Sinn des Lebens gefunden ^^
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:45 Uhr von dp_sz
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
SO EIN SCHWACHSINN!?

DAS IST DOCH KEINE NEWS WERT!!
Kommentar ansehen
12.04.2011 00:30 Uhr von Moriento
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Alles: was mehr als 6000 Leute interessiert ist eine News wert, warum hast du wohl auf so eine unwerte News geklickt? Das war nun wirklich keinen Klick, und keinen Kommentar, wert!
Kommentar ansehen
12.04.2011 07:32 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach so einfach kommt man in die News?
Kommentar ansehen
12.04.2011 07:58 Uhr von Daeros
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Splinderbob: EINFACH?! :D Das gleicht einem neuem Rekord im Marathonlauf. Und darüber gibts auch News.
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:22 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Herzlichem Glückwunsch: Man sollte den Spieler für die höchsten Ehren und Auszeichnungen zukommen lassen!
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:59 Uhr von LordScari
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ich plätiere für: diesem Spieler sollte sofort der Friedensnovellpreis verliehen werden!!!
Sowas muss Schule machen! Politiker, Wirtschaftsexperten und Universitäten sollten sich dringend und sofort um diese News kümmern und aus dem Shortnewsbereich hervorheben!

DAS IST DIE NEWS DES JAHRZEHNTES!!!!

World of Warcraft und Erfolg geht auch ganz ohne Blutvergiessen! Wir sollten auch gleich den Kalender sofort auf den 21.12 2012 ändern, das muss die neue Ära sein!

WOW!
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:17 Uhr von BalloS
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Der Arme Mensch: Er hat mein Mitleid, da er scheinbar süchtig ist und ihm geholfen werden sollte. Aber anstelle Hilfe zu leisten, wird ihm auch noch Mut zugesprochen
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:28 Uhr von frazerelite
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
WoW ist immernoch ein Spiel für Arbeitslose auch wenn man im Spiel ständig die Ausreden bekommt "ich hab urlaub" "ich bin student" usw. bin selbst student in einem nicht gerade ultra schweren studiengang und für wow ist definitiv keine zeit und es gibt nur eine sehr geringe anzahl studiengänge wo man viel freizeit hat
auch in den ferien keine zeit da die meisten unis da erst die klausuren schreiben
hab es selbst mehr als ein jahr gespielt
kann nur jedem raten die finger davon zu lassen weil du da nichts machen kannst ohne viel zeit zu investieren und du gehst am ende mit nichts raus
jetzt lieber sc2 da kannste nach 3 monaten einfach online gehn und zocken und hast nichts verpasst und musst nichts aufholen wie bei wow
Kommentar ansehen
12.04.2011 10:48 Uhr von jazzer85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm Man kann sowieso alle Spiele auf andere Arten spielen, aber ob das eine News wert ist sei mal so dahingestellt.
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:44 Uhr von LordScari
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Diese News ist gut weil Wie vertilgt man unmengen an Zeit noch dümmer?
Wie schafft man es aus aus dem Keller und der Einsamkeit in die Öffentlichkeit und zum Star?
Wie Nullen und Einsen auf irgendeiner WoW Datenbank zu Shortnews werden.
Wie heute gesagt wird.... uhhh... ich hab das auch mal gezockt... "vollkommene Zeitverschwendnung".

Und dann der Widerspruch, wieviel Aufmerksamkeit dieses unwichtige WoW doch erregt!

Fakten zum Spiel WoW: Das Spiel macht süchtig! Es macht Menschen in der realen Welt einsam! Das Spiel verschlingt unendlich viel Zeit! Das Spiel hat schon etliche Einzelschicksale in den sozialen Abgrund gebracht, Beziehungen zerstört, Freundschaften wurden bedeutungslos dies für virtuelle Erfolge oder "Freiheiten"

WoW = virtuelles Opium = gefährlich = Dein Preis für dieses Spiel ist deine Zeit und damit dein reeles Leben.

Finger weg!
Kommentar ansehen
12.04.2011 16:56 Uhr von Bloedi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Alex Kid iss cooler als World of WeltKnietsch.. :0) ..

.. und Rayman ist auch cooler, als Welt of WorldKnietsch..

.. und Supermario 1 ist noch viel cooler, als dieses Spiel..

Diese alten Spiele sind allesamt viel besser als World of Warcraft, weil sie noch mit reinem Herzen und Spaß an der Sache entworfen wurden..

.. während WOW nur zur Abzocke in hochgestyltem Ambiente und auf Basis blödsinniger Hintergrundgeschichten konzipiert wurde..

Wenn die Spielindustrie nichts Besseres zu bieten hat, als Druiden, die Teig anrühren und Zutaten benötigen, für deren Beschaffung man ein Vermögen ausgeben muß, dann ist dies ein klares Zeichen, daß man solche Unternehmen verwerfen und sie nicht bei ihrem Trieb der Raffgier und Blödsinnigkeit unterstützen sollte, indem man ihnen das Geld in den Arsch schiebt..

Die Lebensweise heutiger Jugendlicher und geistig Blockierter kommt Unternehmen natürlich gerade recht, wobei man die in diesen Personen verankerte Fantasielosigkeit und Ideenarmut zur Generierung horrender Umsätze instrumentalisiert, indem man sie in Welten abtauchen läßt, die sie in Rollen schlüpfen lassen, deren Existenz Betroffene im realen Alltag nie umzusetzen im Stande wären und man ihnen die nicht vorhandene Fantasie anhand vorgegebener Welten ins Hirn installiert und so ein künstlich herbeigeführtes Bewußtsein für vermeintliche Fantasiepotentiale schafft.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:13 Uhr von Seb916
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: für diese sinnlos verschwendete Zeit!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?