11.04.11 19:01 Uhr
 7.423
 

Sony und "GeoHot" einigen sich im Rechtsstreit

Der Hacker "GeoHot" konnte sich in dem wochenlangen Rechtsstreit mit Sony nun auf eine Einigung mit dem japanischen Unternehmen verständigen.

So habe "GeoHot" eine "dauerhafte Unterlassungserklärung" unterzeichnet, wie ein Anwalt von Sony mitteilte. In einem Statement seitens Sony heißt es, dass man lediglich sein Eigentum und seine Kunden schützen wollte und man dies nun erreicht habe.

Auch "GeoHot" selbst ließ verlauten, dass er froh sei, alles hinter sich zu haben. Es war nie seine Absicht den Usern Probleme oder Unannehmlichkeiten zu bereiten oder die Piraterie zu vereinfachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Computer, Sony, Rechtsstreit, Piraterie, GeoHot
Quelle: playfront.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 19:14 Uhr von hibjoe
 
+50 | -6
 
ANZEIGEN
Klingt für mich ein bischen so, als würde er ein lukratives Jobangebot von Sony bekommen haben.
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:29 Uhr von tutnix
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
gesicht wahren bei sony? sony möchte anscheinend nicht vor gericht verlieren, haben anscheinend mitgekriegt, dass das ganze nichts anderes wie der iphone-jailbreak war und der ist legal, ganz richterlich festgestellt vor einigen monaten ;).
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:49 Uhr von d4rk1
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
naja: Die News könnte auch so aussehen.

Es gab eine Einigung zwischen GeoHot und Sony. Sony hat eine hohe sieben stellige Summe auf GeoHot´s Bankkonto überwiesen, mit einer Voraussetzung. GeoHot muss folgendes sagen "Es war nie seine Absicht den Usern Probleme oder Unannehmlichkeiten zu bereiten oder die Piraterie zu vereinfachen." :)
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:22 Uhr von alicologne
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
aha: "..und seine Kunden schützen wollte.."

Aha, vor was wollte Sony mich schützen? Das ich wieder Linux installieren konnte mit der PS3? Das ich selber bestimmen konnte was ich darauf laufen lasse?

Hätten sie gesagt das ihnen Geld durch die Lappen geht ok, aber so eine Aussage: Fail!
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:23 Uhr von Psyphox
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
hahaha: geil =D
hoffentlich betrifft die unterlassungserklärung nicht die NGP
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:56 Uhr von freackyfreac
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
anonymous: mich würde in dem fall mal interresiern was anonymous dazu sagt? machen die weiter oder hörn die jetzt einfach auf?

was ist mit graf chokolo?
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:59 Uhr von Verwirrung
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich: ich vermute ja auch, dass sony sich so einen kreativen kopf gerne mit ins bot holen würde. wäre nicht der erste hacker, der es durch sein hobby in eine große firma schafft
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:21 Uhr von First PC Aid
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
First PC Aid: Wieso Ohrfeige für alle PS3-Kunden? Die haben doch nichts verbockt?
Kommentar ansehen
11.04.2011 23:21 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@First PC Aid: Nö aber wieder nen aufziehendes Gewitter.
Kommentar ansehen
12.04.2011 00:09 Uhr von dogdog
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dann können die richtigen ja weiter machen...
geohot hat sich nur dem ruhm geholt, mit infos von den richtigen hackern.

eigentlich müsste er bluten, für so ein verhalten..

sorry, aber man schmückt sich nicht mit fremden federn!
Kommentar ansehen
12.04.2011 00:24 Uhr von Moriento
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@dogdog: Wer war denn zum Beispiel unter diesen "richtigen Hackern" ?
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:19 Uhr von bimmelicous
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
spielt: der nicht bei Herr der Ringe mit?
Kommentar ansehen
12.04.2011 08:33 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unterlassungserklärungen sind IMMER dauerhaft.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?