11.04.11 18:14 Uhr
 7.718
 

Yellowstone-Supervulkan: Plume ist deutlich größer als vermutet

Der Supervulkan unter dem Yellowstone Nationalpark in den USA gehört zu den am besten untersuchten weltweit. Ein Team um Professor Michael Zhdanov von der University of Utah kommt in einer neuen Studie zu dem Ergebnis, dass die Plume unter der Yellowstone Region deutlich größer ist als zunächst angenommen.

Der Fachbegriff Plume bezeichnet heiße geschmolzene oder teilweise geschmolzene Gesteine, die aus dem tiefen Erdmantel nach oben steigen. Bisherige dreidimensionale Modelle dieser Plume wurden durch die Messung seismischer Wellen erstellt. Zhdanovs Modell basiert auf der elektrischen Leitfähigkeit.

Die (teilweise) geschmolzenen Gesteine sind elektrisch leitfähig, was von empfindlichen Sensoren gemessen werden kann. Das von einem Supercomputer berechnete 3D-Bild der Plume zeigt, dass sie sich mindestens bis in eine Tiefe von 660 Kilometern erstreckt und von dort aus die Magmakammer des Supervulkans speist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Nationalpark, Gestein, Yellowstone
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 18:14 Uhr von alphanova
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle umfasst auch Hintergrundinformationen über die letzten Ausbrüche des Yellowstone Supervulkans und Einzelheiten über das neue Bildgebungsverfahren auf Basis der elektrischen Leitfähigkeit.
Die Vorhersage einer möglichen bevorstehenden Eruption ist aber auch mit den neuen Daten nicht machbar.
Kommentar ansehen
11.04.2011 18:19 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fließt das ständig: in die Kammer? Wo geht der Druck hin?
Kommentar ansehen
11.04.2011 18:27 Uhr von ChaosKatze
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
@alphanova: Ich mag deine News, da wird echt schön Wissen wiedergegeben, was man hier sonst vergeblich sucht =)

Aber eins muss ich zugeben: ich dachte bei "Plume" erst an einen Schreibfehler... aber nun bin ich schlauer - vielen Dank! =)
Kommentar ansehen
11.04.2011 18:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:09 Uhr von Amdosh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ anderschd: "Fließt das ständig in die Kammer? Wo geht der Druck hin? "

Es gab schon einige Dokus dazu, schau mal bei N-TV bzw N24 nach, ob mal wieder eine kommt.

Diese Kammer füllt sich langsam und der Boden im Yellowstone-Gebiet hebt sich auch mit der Zeit langsam an.

Thema Supervulkan wird auch hier etwas beschrieben:
http://de.wikipedia.org/...

Fazit: ein Ausbruch wäre Weltweit mit Gefahren verbunden !
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:23 Uhr von Jerry Fletcher
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
tjoah: wenn das teil "hoch" geht dann müssen wir uns hier auch keine sorgen mehr machen ...
da haben wir dann nen wirklichen super GAU ...
ich tippe mal auf 2012 ;) sorry. konnt ich mir nicht verkneifen ..
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:41 Uhr von JensGibolde
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
is das wort plume aus "das leben des brian"??

"Chleudert den Purschen zu Poden!"
Kommentar ansehen
11.04.2011 19:54 Uhr von Alero
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Amdosh: Weltweit mit Gefahren verbunden ist eine gelinde Untertreibung dieses Problemes. Geht der Yellowstone hoch, ist das definitiv gleichbedeutend mit unserem, der gesamten Menschheit, Untergang. Die paar, die übrigbleiben, befinden sich wieder auf dem Niveau des Höhlenmenschen. Ich hoffe nicht, das der zu meinen Lebzeiten ausbricht.
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:12 Uhr von my_mystery
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
´da biggest bang http://www.welt.de/...

*helm aufsetz und wegduck*
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:23 Uhr von HyperSurf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der ausbricht: gibt es einen vulkanischen Winter auf der gesamten Erde. Die giftigen Gase verteilen sich über die gesamte Erdkugel. Dabei wird ein Großteil der Weltbevölkerung sterben.
Kommentar ansehen
12.04.2011 01:05 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ignorieren und nicht weiter drüber nach denken: Macht bei einem globalen extinction event eh keinen Sinn.
Kommentar ansehen
12.04.2011 01:13 Uhr von megamanxxl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vorher müssen wir aba noch unsere AKWs vom netz nehmen^^ sonst kann ja sonstwas passieren ...
Kommentar ansehen
12.04.2011 05:47 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rettet: den Yogi Bär ^^

wenn der Vulkan hochgeht, können wir das licht ausmachen. aler falter was da für dreck in die luft geschleudert wird...
Kommentar ansehen
12.04.2011 06:17 Uhr von ChiefAlfredo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Plume ... Vulkan: Der Idiot der das ... " Plume schribt man mit B " geschrieben hat, sollte mal zwei Finger in die nächste Steckdose stecken und seine hohle Nuß neu aufladen !!!

Idioten gibt´s auf Mutter Erde ... unglaublich !!!
Kommentar ansehen
12.04.2011 09:14 Uhr von Daeros
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ChiefAlfredo: Du hast seinen Kommentar gelesen [ X ]
Du hast seinen Kommentar verstanden [ ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:10 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Plume: Ich muss zugeben, dass auch ich diesen Begriff im Zusammenhang mit Vulkanen noch nicht gehört habe.

Kann das daran liegen, dass damit ein "Diapir" gemeint ist? Ist das synonym zu verwenden?

[EDIT] ... sorry, hatte das erst mit der Caldera verwechselt ... ich Depp :)

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:24 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NilsGH: Was Diapir betrifft hast du aber recht. Plume ist der allgemein gültige Fachbegriff, Diapir wird in deutschsprachigen Ländern zusätzlich verwendet, bezeichnet aber dieselbe Sache.
Kommentar ansehen
12.04.2011 12:54 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Ein kurze Frage an die Gelehrten hier. Die Erdkruste ist doch +/- 5km doch nur 40Km dick. Darunter beginnt doch der äußere/obere Mantel mit flüssiger Magma. Kann es dann nicht sein das es sich nicht mehr um eine Kammer, sondern eher um eine Aushöhlung der Kruste handelt?

siehe Wiki:
http://de.wikipedia.org/...

und noch ein Wikitext:
Als oberer Erdmantel wird in den Geowissenschaften jener plastisch verformbare Teil des Erdmantels bezeichnet, der die Erdkruste trägt und unter ihr bis in Tiefen von 410 km reicht. Zählt man (wie meist üblich) auch die sog. Übergangszone zum Obermantel, reicht er bis in etwa 750 Kilometer Tiefe
>
(die Angaben in der Fachliteratur schwanken zwischen 650 und 900 km).
>

Diese Gesteinsschichten umfassen fast ein Drittel des gesamten Mantels, dessen Grenze zum Erdkern durch verschiedene geoseismische Methoden mit durchschnittlich 2.898 km Tiefe bestimmt wurde.

Also könnte man ja fast von ausgehen das man schon bis and er Grenze zum unteren Mantel gemessen hat.


Lieg ich da total falsch oder nicht????

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
12.04.2011 14:25 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Plume"=>Ergänzung (für die, die es interessiert): "Der Fachbegriff Plume bezeichnet heiße geschmolzene oder teilweise geschmolzene Gesteine, die aus dem tiefen Erdmantel nach oben steigen. "
=> Um genauer zu sein, hat der Begriff seinen Urpsrung in der FORM des aufsteigenden Magmas. Dieser staut sich unter der Erdkruste "pilzförmig" auf.
Hier der Wikipedia-Text:
"Mantel-Plume (kurz auch Plume, aus dem englischen/französischen für „buschige Feder“ bzw. „Rauchfahne“) ist ein geowissenschaftlicher Fachbegriff, der einen Aufstrom heißen Gesteinsmaterials aus dem tieferen Erdmantel bezeichnet. Mantelplumes weisen in der Tiefe eine schlanke, schlauchartige Form auf und verbreitern sich bei Erreichen der starren Lithosphäre helmbuschartig bzw. pilzförmig. Im deutschen Sprachraum wird auch der Begriff Manteldiapir verwendet. An Orten, wo sich das aufströmende Gesteinsmaterial einen Weg bis an die Erdoberfläche bahnen kann, verursachen Erdmantel-Plumes eine besondere Form des Vulkanismus, der nicht an Plattengrenzen gebunden ist, und als Hotspot-Vulkanismus bezeichnet wird."
http://de.wikipedia.org/...

Dort gibt es auch eine gute erklärende Darstellung:
http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?