11.04.11 15:33 Uhr
 266
 

Silvio Berlusconi gibt Geldgeschenke an Prostituierte Ruby zu: Nur aus Mitleid

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat den anwesenden Journalisten bei seinem Steuerbetrugsprozess eine tränenziehende Geschichte erzählt.

Weil er von dem Schicksal des Mädchens Ruby so gerührt gewesen sei, habe er ihr Geld gegeben, damit diese einen eigenen Schönheitssalon eröffnen könne.

"Das Mädchen erzählte mir und allen anderen Anwesenden ihre schmerzliche Geschichte, und ich war bewegt", so Berlusconi. Aus Mitleid und damit sie nicht mehr als Prostituierte arbeiten musste, habe er ihr das Geld gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Silvio Berlusconi, Prostituierte, Mitleid, Ruby
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?