11.04.11 15:29 Uhr
 471
 

Fußball/FC Bayern München: DFB sperrt Arjen Robben für zwei Spiele

Das DFB-Sportgericht hat Bayern Münchens Spieler Arjen Robben für zwei Ligaspiele gesperrt. Zudem muss der Niederländer eine Strafzahlung in Höhe von 15.000 Euro entrichten.

Robben hatte im Anschluss des 1:1-Unentschiedens gegen den 1. FC Nürnberg nach einer Schiedsrichterbeleidigung nachträglich die rote Karte gesehen. Er entschuldigte sich für sein Verhalten sofort, konnte sich aber nicht erinnern, was er gesagt hatte.

Der FC Bayern teilte mit, dass man die Strafe akzeptieren werde. Somit fehlt Robben im wichtigen Spiel am kommenden Wochenende gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, DFB, Sperre, Beleidigung, Arjen Robben
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 15:50 Uhr von HBeene
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2011 16:54 Uhr von Flaschensammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich, ob das nicht alles bewusst geschehen ist.
Irgendwie macht es sehr den Eindruck, dass er aufgrund. der Beurlaubung> Entlassung Gaals keinen Bock mehr hat. Ich weiss, das wurde nach dem Spiel bekannt. Stinken tut es dennoch. Wer sich noch erinnert, der weiss, dass Arjen nur durch Gaal zu den Bayern kam. Wäre Gaal nicht gewesen hätte er NIE Lust auf Deutschland gehabt..
Kommentar ansehen
11.04.2011 17:17 Uhr von d1pe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@HBenne: Du bist ja ein richtiger Fußballexperte.
Spätestens seit der Herbstmeisterschaft solltest auch du wissen, dass mit Hannover zu rechnen ist. Wenn Bayern so weiter macht, dann wird 96 sich ins Fäustchen lachen und CL Quali spielen. Das Spiel gegen Leverkusen sehe ich daher schon als Entscheidungsspiel um die CL-Quali.

Der BVB hat im Vergleich zu Leverkusen ein eher leichtes Restprogramm und sollte deshalb den 5-Punkte-Vorsprung auch über den 34. Spieltag bringen.

Große Spannung verspricht weiterhin der Abstiegskampf, da Mönchengladbach nach dem Spiel gegen Köln neunen Wind in den Segeln hat und für mich alle Teams von Tabellenplatz #11 abwärts noch auf die Abstiegsränge rutschen können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?