11.04.11 15:10 Uhr
 167
 

Hochtief gibt Gewinnwarnung und Wechsel an der Konzernspitze bekannt

Der Essener Baukonzern Hochtief hat bekannt gegeben, dass der bisherige Chef der Firma, Herbert Lütkestratkötter das Unternehmen verlassen wird. Lütkestratkötter wird das Unternehmen nach der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Mai dieses Jahres verlassen. Seine Nachfolge soll Frank Stiel antreten.

Außerdem musste der Konzern die Gewinnerwartung für das aktuelle Jahr nach unten korrigieren. Der Gewinn soll sich auf die Hälfte des Vorsteuerergebnisses des letzten Jahres belaufen. Die Prognosen für 2012 und 2013 seien davon aber nicht betroffen.

Grund für die Gewinnwarnung sind Probleme der australischen Beteiligung Leighton. Bei diesen war der Gewinn eingebrochen. Die Australier müssen zum Geschäftsjahresende im Juni einen Verlust von 312 Millionen Euro verkünden. Im Jahr davor machte das Unternehmen noch 350 Millionen Euro Gewinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wechsel, Gewinnwarnung, Hochtief, Herbert Lütkestratkötter, Frank Stiel
Quelle: www.boerse.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 15:25 Uhr von Babelfisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dimmu? Dimmu?
Kommentar ansehen
11.04.2011 15:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah jo
Kommentar ansehen
11.04.2011 17:30 Uhr von Babelfisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dimmu Borgir! Forgive we shall not - Forget we shall not - With trickery and treat - Enemies will face defeat
Kommentar ansehen
11.04.2011 18:13 Uhr von EyeOfTheDark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Lieblingslied von Dimmu: is ja Progenies Of The Great Apocalypse ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2011 22:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mh, nö: dann eher "A succubus in Rapture" oder "Tormentor of Christian Souls"
Kommentar ansehen
12.04.2011 11:27 Uhr von Babelfisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich: halte ich es ja mehr mit Pete Steele, falls den noch jemand kennt. Friede seiner Asche. Übermorgen ist erster Todestag.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?