11.04.11 12:36 Uhr
 2.584
 

Fußball: Franck Ribéry ist froh über den Abgang von Louis van Gaal

Franck Ribéry ist froh über die Entlassung von Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal. Seit Ribéry mit Erlaubnis von van Gaal zu der Beerdigung seiner Tante gefahren war, war das Tischtuch zwischen beiden zerschnitten.

Van Gaal prangerte Ribéry deswegen in seiner Abwesenheit vor der Mannschaft an. Er sagte, dass sich Ribéry gegenüber der Mannschaft respektlos verhalten hätte. Selbstverständlich erfuhr Ribéry später davon.

Deswegen äußerte sich Ribéry gestern auch zu den Vorgängen in München. Er sagte: "Es ist vorbei jetzt. Van Gaal ist nicht wichtig für mich. Wichtig ist, dass wir nächstes Jahr in der Champions League spielen. Wir müssen gegen Leverkusen gewinnen und die anderen Spiele auch."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Franck Ribéry, Louis van Gaal, Abgang
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 16:56 Uhr von Flaschensammler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle Bild: Da glaube ich nichts. Aber ich bin auch Froh das Gaal weg ist, er mit seiner Dominanten Tulpen-Hierarchie kann einem Verein nur schaden...
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:27 Uhr von Prrrrinz
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Bayer gegen Bayern ?!? Das wird doch wohl ein gekauftes Spiel, oder nicht?

Bayern hat doch wohl Bayer Geld geliehen?, oder wie auch immer, und daher sehe ich Bayer irgendwo in einer Bringschuld.

Denke mal das Bayern in der CL spielt bringt mehr Geld ein, als die Hoffnung das Dortmund doch noch versagt und Bayer Meister wird.

Ach egal
Hauptsache Klautern steigt nicht ab....
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:30 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Charakter 6: Wer erinnert sich noch an die letzte WM und das peinliche Auftreten der Franzosen? Wer war da Spieler - nein - doch nicht etwa F.Ribery?.
Die Bayern hätten ihn letztes Jahr für 50 Mio. verkaufen sollen - solche Söldner schaden dem Sport und dem Verein.
Und wirklich was gebracht hat er diese Saison ja auch nicht.

Ich bin übrigens auch froh dass L.v.G. weg ist - dieses blöde Ballbesitzspiel mit dem Hintenrumgeschiebe hat genervt ohne Ende.
Hoffentlich sehen wir jetzt wieder Bayern die nur 20% des Spieles den Ball haben dafür aber 5 Tore schiessen.
Kommentar ansehen
11.04.2011 21:22 Uhr von LocNar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*grins* wer den Begriff "Abgang" nun falsch (oder nur zum Spass) interpretiert kommt wie ich aus den 80igern.

Denn damals hat man zu etwas vollkommen anderen "Abgang" gesagt ;))))

^^

Ist halt so.......
Kommentar ansehen
11.04.2011 23:08 Uhr von Diego85
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Prrrrinz: Was redest du für eine unfassbare Scheiße?
Kommentar ansehen
12.04.2011 00:31 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
4 spiele und 10 pkte und dann wegen einen ue (wegen nen blöden patzer von kraft) und dann entlassung. Ich denk die haben einfach was gesucht um ihn frueher los zu bekommen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?