11.04.11 11:15 Uhr
 311
 

Georgien baut High-Society-Küste wie in Marbella

Die Republik Georgien plant an seiner Schwarzmeerküste ein zweites Marbella zu errichten. Der Urlaubsort Anaklia bekommt fünf große Hotelkomplexe der höchsten Kategorie. Hinzu kommen großzügige Grünanlagen, mondäne Uferpromenaden sowie ein Jachthafen.

Die georgische Regierung lockt Investoren mit Befreiungen von der Steuerpflicht, kostenlosem Bauland und lukrativen Casino-Lizenzen.

Die georgische Küste soll zum internationalen Kassenschlager werden, die dem spanischen Vorbild Marbella in nichts nachsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Luxus, Bau, Küste, Georgien
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland