11.04.11 10:48 Uhr
 408
 

Düsseldorf: Polizei führte Razzia in acht Bordellen durch

In der Nacht vom Freitag auf den Samstag stürmten Beamte acht Bordelle in Düsseldorf und führten jeweils eine Razzia durch.

Dabei kamen 175 Beamte von der Polizei, des Ausländer- und Ordnungsamtes, des Zolls sowie auch der Steuerfahndung zum Einsatz.

In sieben Fällen wurden Anzeigen erstattet, weil in den Einrichtungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen wurde. Der Kunde eines Bordells wurde wegen einer Geldstrafe gesucht. Er musste sofort 990 Euro zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Düsseldorf, Razzia, Bordell
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 11:21 Uhr von tobe2006
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
warum: muss n kunde ne strafe zahlen wenn im bordell gekokst oder sonstwas wird?

ich nehm ma an der hat zeugs vertickt oder is eben dabei erwischt worden wie er was eingenommen hat.

das hätt man schon besser schreiben können!
Kommentar ansehen
11.04.2011 11:40 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe: erst lesen, dann denken, dann reden....


"Der Kunde eines Bordells wurde wegen einer Geldstrafe gesucht. Er musste sofort 990 Euro zahlen."
Kommentar ansehen
11.04.2011 11:48 Uhr von DeepForcer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Ich stelle mir das gerade vor. Da hängt son Typ gerade auf ner Alten und da stürmen die Jungs von der Polizei mit ihren "geladenen Kannonen" rein :o). Hätte man auch so in nem Porno thematisieren können ;o).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?