11.04.11 07:23 Uhr
 354
 

Kleinwelka: Unbekannter vergräbt Glasscherben in einem Sandkasten

Auf einem Spielplatz in der Nähe des Saurier-Parks in Kleinwelka haben Mitarbeiter der Anlage in einem Sandkasten Glasscherben entdeckt.

Die Inhaberin des Irrgartens sagte: "Beim Harken im Sandkasten vor der Rutsche kamen Scherben zum Vorschein, die absichtlich verbuddelt wurden. Ich will gar nicht dran denken, was alles hätte passieren können, wenn sich Kinder an den Scherben verletzt hätten."

Der Sand in dem Sandkasten innerhalb des seit 1992 bestehenden Irrgartens wurde vollständig ausgetauscht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unbekannter, Sand, Glasscherbe, Sandkasten
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2011 11:56 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn nicht: die Kinder verletzt werden könnten, würde ich eine solche Aktion auch in Berlin auf allen Spielplätzen anregen. Damit endlich einmal der Spielsand erneuert würde. Das passiert nämlich so gut wie garnicht. Die Kinder müssen mit dem versifften Sand immer jahrelang spielen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht gibt Russia Today Interview und kritisiert Angela Merkel
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?