10.04.11 20:28 Uhr
 2.506
 

Windows 8 erhält "SmartScreen"-Sicherheitsmaßnahme

Windows 8 soll bei Veröffentlichung mit der Sicherheitsmaßnahme "SmartScreen" ausgeliefert werden. Die Grundfunktionen des Sicherheitssystems sind bereits im Internet Explorer 8 und Windows Live Messenger verfügbar.

Dabei werden verschiedene Webadressen, die eine schädliche Bedrohung für den eigenen PC darstellen, in eine Liste aufgenommen und der Zugang somit gesperrt. Die Liste wird immer wieder manuell durch Microsoft oder einen Algorithmus aktualisiert. Auf Wunsch kann die Maßnahme deaktiviert werden.

Bei der Vorabversion von Windows 8 ist das Feature noch nicht enthalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Windows 8, Datei, Sicherheitsmaßnahme
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 20:32 Uhr von Jaecko
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts auch eine "nicht schädliche" Bedrohung?
Kommentar ansehen
10.04.2011 22:03 Uhr von medienstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werden dann alle Adressen, die aufgerufen werden dann davor an Microsoft geschickt, um zu schauen, ob die i.O. sind? Oder wird die Liste regelmäßig aktualisiert?
Kommentar ansehen
10.04.2011 23:17 Uhr von Testboy007
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das geht zu weit nun kommen schon private Firmen daher und wollen mir erzählen, was ich sehen darf, oder wie?
Kommentar ansehen
10.04.2011 23:39 Uhr von brezelking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Testboy007: Erst lesen, dann verstehen, dann meckern.

Du hast wohl einen Schritt ausgelassen.
Diese Funktion kannst du jederzeit deaktivieren.
Auserdem ist solch eine Funktion teilweise in den meisten Browsern bereits vorhanden.
Kommentar ansehen
10.04.2011 23:42 Uhr von Alero
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das beste wäre eine Sicherheitshardware, die eine Installation von Windows gar nicht erst zuläßt. Das wäre etwas, das ich sicher nennen würde! Und jetzt will ich Minus sehen... :-)
Kommentar ansehen
11.04.2011 00:23 Uhr von Kampfguppy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso sprecht ihr hier immer von Zensur?
Da sind doch eh nur Seiten drauf die dir Schadsoftware raufhauen, oder einen sonstwas unterjubeln!
Kommentar ansehen
11.04.2011 00:36 Uhr von Twaini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
davon halet ich gar nix: die frage ist ja "wenn gewünscht wird kann man dieses Sicherheitsfeature abschalten.......aber wie?kann ich es jederzeit selbst entscheiden oder muss ich erst bei Microsoft nen bit antrag stellen um es zu deaktivieren?

Bei zweiterem würde ich mich klar dagegen entscheiden, denn ich bin ein freier Mensch und entscheide selbst wo ich im Netz rum wusel und lasse mir das nicht von Microschrott vorschreiben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?