10.04.11 19:37 Uhr
 594
 

Detmold: Lippisches Landesmuseum zeigt "Ursaurier, Riesenskorpion und Co."

In einer neuen Ausstellung zeigt das Lippische Landesmuseum im westfälischen Detmold seltene Fossilienfunde. Zu sehen sind rund 300 Exemplare aus der privaten Sammlung von Dr. Thomas Güttler.

Güttler hat seine Liebe zu der Paläontologie zwar nie zu seinem Beruf gemacht, jedoch ist er zu jeder freien Minute in Steinbrüche unterwegs gewesen um nach Fossilien zu forschen. Im Landesmuseum ist jetzt seine umfangreiche Sammlung ausgestellt.

"Gerade aus diesen ökologischen Zusammenhängen in den verschiedenen Lebensräumen über einen so langen Zeitraum können wir vieles lernen", sagte Museumsleiter Prof. Rainer Springhorn. Zu sehen ist die Schau "Ursaurier, Riesenskorpion und Co." vom 9. April bis zum 7. August.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Nordrhein-Westfalen, Museum, Detmold
Quelle: www.westfalen-blatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 19:43 Uhr von Newimo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Das klingt doch mal interessant! Auf auf und Bildung erweitern!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?