10.04.11 18:30 Uhr
 316
 

Opel: Statt Stellenabbau vielleicht nun doch kürzere Arbeitszeiten

Der Autobauer Opel will bis Ende des Jahren noch 1.255 Stellen in seinem Werk in Bochum abbauen, obwohl bereits 600 Freiwillige das Angebot zum Ausscheiden aus dem Werk angenommen hatten.

Nun diskutierte der Betriebsrat doch über eine Verkürzung der Arbeitszeit. Wenn die Wochenstunden von 35 auf 30 Stunden gesenkt werden, könnte Opel es sich leisten, 700 Arbeiter weiterhin zu beschäftigen.

Kritiker entgegneten jedoch, dass die Verkürzung, in Verbindung mit einem Lohnausgleich, zu teuer sein werde. Eine offizielle Entscheidung gibt es noch nicht und so müssen die Bochumer Mitarbeiter weiterhin um ihren Arbeitsplatz zittern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Opel, Bochum, Werk, Stellenabbau
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 18:30 Uhr von Hoch2Datum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kurzarbeit ist sicher ein guter Anfang, aber leider is es auf Dauer keine Lösung. Die Arbeitsplätze sind zwar gesichert, aber die Leute bekommen ja auch alle weniger Geld. Grade die Zeitarbeiter leiden dann besonders!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?