10.04.11 17:40 Uhr
 678
 

Stolberg: Rund 2.000 Menschen protestierten gegen Neonazis

Am gestrigen Samstag kamen in Stolberg (Nordrhein-Westfalen) rund 2.000 Menschen zusammen, um gegen Neonazis und rechte Gewalt zu protestieren.

Laut Polizei verlief die Demonstration relativ ruhig. Ein paar Autonome warfen Steine auf die Polizisten. Zwölf Demonstranten wurden festgenommen.

Bereits am Samstagmorgen waren die Demonstranten am Bahnhof in Stolberg zusammen gekommen, um so den Aufmarsch der Rechten zu stören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Nazi, Demo, rechtsradikal, Autonom, Stolberg
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 19:35 Uhr von Blaczek
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"extrem" sein, egal ob rechts oder links, kann und will ich nicht gutheißen. steine auf uniformierte werfen halte ich für nicht minder verachtenswert als steine auf ausländer werfen.
Kommentar ansehen
10.04.2011 20:43 Uhr von Newimo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Proteste: Ich finde es gut, dass es überhaupt Menschen gibt die über auf die Strasse gehen. Obwohl es nichts bringt.
Es sollte von allen Gruppen proteste geben ob rechts ob links oder tierschützer - nur so kann die große Masse abgedeckt werden und häufiger die Meinungen ausgetauscht werden.
Diese Proteste sollten natürlich Keine Schäden anrichten!
Kommentar ansehen
11.04.2011 01:57 Uhr von Flaschensammler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Da stellen sich 2000 Linke 40 Rechten gegenüber. Das steht in keinem Verhältnis. Dazu muss das Linke Pöbelpack natürlich auch noch Steine werfen und Randale machen.
Ich finde es Gut, dass es noch Gruppierungen gibt die ihre Rechte Meinung vertreten. Denn ohne Diese, ginge es in diesem Land noch schneller Berg ab.

Was ich jedoch garnicht verstehe, warum werden solche Demos genehmigt? Bis zu 100 Rechte melden sich an. Man genehmigt zeitgleich jedoch eine Gegendemonstration mit 2000 Linken.
Das kostet ein Heidengeld!

Es ist Schade, dass in diesem Land meist nur Sinnlos demonstriert wird. Wenn die Politik mal wieder etwas vor die Wand fährt ist es nicht möglich sich zusammen zu tun und für Verbesserungen zu kämpfen.
Es gibt hier kein "Wir sind doch alle Deutsche" oder sowas. Hauptsache alle scheissen Quer. Armes Deutschland.

[ nachträglich editiert von Flaschensammler ]
Kommentar ansehen
11.04.2011 08:10 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
RAUSLÄNDER AUS! http://youtu.be/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?