10.04.11 16:42 Uhr
 356
 

Österreich: Unbekannte setzen Rathaus mit Molotowcocktail in Brand

In der Nacht zum Sonntag setzten Unbekannte das Büro der Stadträtin Susanne Wegscheider (ÖVP) in Brand. Spuren einer Bierflasche und brennbarer Flüssigkeiten lassen auf einen Molotowcocktail schließen, der von Außen durch das Fenster geworfen wurde.

Die Feuerwehr rückte schnell an und brachte das Feuer innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle. Lediglich ein Sessel, der Teppich und die Vorhänge seien verbrannt, dennoch müsse das ganze Büro wegen Rußschäden saniert werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet, hat aber zur Zeit weder einen Verdächtigen noch ein Motiv. Auch weiß man noch nicht ob das Büro zufällig ausgewählt wurde oder es sich um einen gezielten Anschlag handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Unbekannte, Rathaus, Linz, Molotowcocktail
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo tötet Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 16:42 Uhr von Hoch2Datum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja für ein "gezielten" Anschlag ein bisschen Stümperhaft und für ein Zufall zu Unwahrscheinlich (das Büro ist im 5ten Stock). Was es für Vandalen gibt -.- Großes Lob an die Feuerwehr für den schnellen und effizienten Einsatz!
Kommentar ansehen
10.04.2011 19:35 Uhr von Alero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einen MC von der Straße in den 5. Stock, durch`s Fenster? Respekt! Sportliche Höchstleistung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?