10.04.11 13:39 Uhr
 493
 

Weitere MySpace-Mitarbeiter verlieren Job

Wie das Wall Street Journal berichtet, wird MySpace weitere Stellen streichen. Erst im Januar wurden etwa 500 Mitarbeiter entlassen.

Der Grund für diese Maßnahme ist die immer schlechter werdende wirtschaftliche Lage im Unternehmen. MySpace hofft nun mit den Entlassungen wieder in die Gewinnzone zu kommen.

MySpace kämpft schon seit langem mit einem enormen Userschwund, Grund ist die Abwanderung zu Facebook.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OliDerGrosse
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Mitarbeiter, Job, MySpace
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 13:39 Uhr von OliDerGrosse
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt wie lange Facebook noch auf dieser Hype welle reiten kann. Ich bin mir fast sicher das in 5-10 Jahren solche Netzwerke verschwunden sind.
Kommentar ansehen
10.04.2011 18:16 Uhr von Faceried
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MySpace ist einfach unübersichtlich geworden.
In den letzten 2 Jahren hat MySpace ihren Style 3-4 mal verändert und immer wieder ins Negative.

Damals konnte man sogar leicht mit normalen HTML und CSS Codes die Seite schnell und einfach ändern.
Kommentar ansehen
11.04.2011 09:16 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IT Blasen und ein kurzweiliges Vergnügen nix anderes sind Facebook und co.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?