10.04.11 12:52 Uhr
 393
 

Gütersloh: 79-Jähriger vermutlich von Mitpatient (84) getötet

Im Gütersloher LWL-Klinikum fand der zuständige Arzt in der Abteilung für Demenzkranke einen 79-jährigen Patienten tot in seinem Bett. Da der Tote Gesichtsverletzungen aufwies, verständigte der Arzt die Kriminalpolizei.

Ein 84-jähriger Mitpatient wird verdächtigt, den Tod seines Zimmernachbarn mit Gewalt verursacht zu haben. Eine Obduktion des Toten wurde von der Staatsanwaltschaft angeordnet.

In der Klinik gibt es für 70 Patienten, die unter psychischen Zwangserkrankungen und starker Demenz leiden, eine Fachbetreuung. Der mutmaßliche Täter könne sich wegen seines Leidens an nichts erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gewalt, Demenz, Gütersloh
Quelle: www.westfalen-blatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?