10.04.11 12:52 Uhr
 390
 

Gütersloh: 79-Jähriger vermutlich von Mitpatient (84) getötet

Im Gütersloher LWL-Klinikum fand der zuständige Arzt in der Abteilung für Demenzkranke einen 79-jährigen Patienten tot in seinem Bett. Da der Tote Gesichtsverletzungen aufwies, verständigte der Arzt die Kriminalpolizei.

Ein 84-jähriger Mitpatient wird verdächtigt, den Tod seines Zimmernachbarn mit Gewalt verursacht zu haben. Eine Obduktion des Toten wurde von der Staatsanwaltschaft angeordnet.

In der Klinik gibt es für 70 Patienten, die unter psychischen Zwangserkrankungen und starker Demenz leiden, eine Fachbetreuung. Der mutmaßliche Täter könne sich wegen seines Leidens an nichts erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gewalt, Demenz, Gütersloh
Quelle: www.westfalen-blatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?