10.04.11 11:54 Uhr
 611
 

Bekommt Europa einen eigenen Geheimdienst?

Durch die Krisen in den arabischen Ländern verunsichert, fordern EU-Politiker jetzt einen europäischen Geheimdienst.

Damit Europa in der Außenpolitik zur Einigkeit kommt, werde auch ein EU-Geheimdienst benötigt. Das fordert unter anderem Manfred Weber (CSU), stellvertretender Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei. Die Sozialdemokraten, als zweitgrößte Fraktion im Europaparlament, fordern das gleiche.

Bisher waren die EU-Staaten immer gegen einen europäischen Geheimdienst. Für kleine Informationen reichte der Auswärtige Dienst in Brüssel. Durch die Revolutionen in Nordafrika bedingt, könnte sich das nun ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Europa, Krise, Geheimdienst, Revolution
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 11:54 Uhr von syndikatM
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Zurzeit stehen rund 46.000 EU-Beamte auf der Gehaltsliste der europäischen Steuerzahler.

Die Christdemokraten haben 265 (42 davon aus CDU/CSU) Sitze im EU-Parlament.
Die Sozialdemokraten 185 Sitze (23 davon aus SPD).
Die Liberalen 84 Sitze (12 davon FDP).
Die Grünen 55 Sitze (14 Die Grüne).
Die Konservativen 55 Sitze.
Die Linken 35 Sitze (8 Die Linke).
Europakritiker 28 Sitze.
Fraktionslos 29 Sitze.

Die Mehrheit der Mitglieder ist demnach für den europäischen Geheimdienst.
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:20 Uhr von kirgie
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
soso: "Durch die Krisen in den arabischen Ländern..."

Der Aufstand eines Volkes gegen die Führung ist also eine Krise die sich in der EU nicht wiederholen darf, deswegen kriegen wir einen neuen Geheimdienst zu unserem Schutz?
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:30 Uhr von goBear
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz genau DAS ist es war diese Welt jetzt braucht, noch einen Geheimdienst. *Ironie off*

Und da niemand die EU so richtig durchschauen oder kontrollieren kann ist es nur eine Frage der Zeit, bis dieser Geheimdienst so ziemlich tun und lassen kann was er will, denn er gehört zur EU und nicht zu den Staaten und ist daher nicht den nationalen Verfassungen unterworfen.

Nicht das die sich jetzt darum scheren, aber es geht ums Prinzip.
WENN man raus gefunden hat was die an Dreck am stecken haben, dann KONNTE man sich wehren, zwar meist ohne erfolg aber es gab eine Chance. Selbst die dürfte dann futsch sein.
Kommentar ansehen
10.04.2011 13:18 Uhr von frozen_creeper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und gerade deshalb ist jetzt der Zeitpunkt gekommen an dem die Bürger Europas an einem Strang ziehen sollten und ihren jeweiligen Regierungen die Stirn in Form einer Revolution bieten sollen. Diese Idioten werden es eh nicht mehr lernen durch wen sie ihre Posten erhalten haben, also sollte es uns auch nicht mehr kümmern wenn sie mit ihrem Regime klanglos versagen.
Kommentar ansehen
10.04.2011 13:23 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann gibts solche Fälle wie Griechenaland mit den: Bilanztricks nicht mehr, jedenfalls nicht ohne andernfalls das Ansehen des Europäischen Geheimdienstes zu beschädigen.
Kommentar ansehen
10.04.2011 13:48 Uhr von Halogenium
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Austritt Austritt Austritt.....
Brauchen sowas nicht,kostet nur den Steuerzahler wieder.

[ nachträglich editiert von Halogenium ]
Kommentar ansehen
10.04.2011 17:25 Uhr von Alero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar die müssen doch neue Geldquellen auftun. Da ist aber jemandem rechtzeitig etwas eingefallen. Eine neuer, Steuerzahlermilliardenverschlingender Molloch. Coool!
Kommentar ansehen
10.04.2011 22:04 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
´Bekommt Europa einen eigenen Geheimdienst? da die eu-kommission ohnehin ohne demokratische regeln operiert und das eu-parlament lediglich als scheindemokratie dient, erübrigen sich sämtliche fragen zu dem thema.

wenn die kommission neben gladio (heißt jetzt bestimmt anders)
irgendeinen eigenen "offiziellen" geheimdienst möchte, bekommen sie ihn auch, unabhängig davon wie die mehrheit der eu-deppen darüber denken mag.

was mich daran stört ist nicht irgendein blöder geheimdienst..es ist die eu selbst die einem die luft zum atmen nimmt beim bestreben immer noch mehr macht ansich zu reißen.

der tag wird kommen, wo derart gestalten den kürzeren ziehen müssen.
Kommentar ansehen
11.04.2011 00:10 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bekommen wir bestimmt Nennt sich dann ...GESSTASI oder so ähnlich ... :)

Gute Nacht Europa ! ..... By By Demokratie ...... Tschüss Deutschland
Kommentar ansehen
11.04.2011 09:45 Uhr von sabun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jeames Bond: war ein Britischer Geheimdienst. Erfahrungen hat Er ja schon, jetzt müssen wir noch den Rosaroten Panter, Matha Hari undSTasi noch einbinden.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?