10.04.11 11:36 Uhr
 858
 

Flüchtlinge aus Nordafrika: Bayern will Grenzkontrollen wieder einführen

Nachdem Italien zehntausenden Flüchtlingen aus Tunesien befristete Visa erteilt hat, droht jetzt Bayerns Innenminister Herrmann (CSU) mit einer Wiedereinführung der Grenzkontrollen. Mit den befristeten Visa können sich die Flüchtlinge frei in den Ländern des Schengen-Raums bewegen.

Innenminister Herrmann: "Wir werden es nicht hinnehmen, dass die italienische Regierung die Tunesier einfach zu Touristen erklärt und sie auf diese Weise in andere Länder schiebt." Auch Frankreich hat die Entscheidung kritisiert.

Italiens Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi bezeichnete die Flüchtlingsströme als "menschlichen Tsunami". Er sieht das Flüchtlingsproblem nicht als italienisches, sondern als europäisches Problem. Am Montag beraten die EU-Innen- und Justizminister in Luxemburg über das Thema.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Italien, Flüchtling, Kontrolle, Grenze, Nordafrika, Grenzkontrolle
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 11:36 Uhr von Klopfholz
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, sowas kommt von sowas. Die Italiener nutzen die Schengener Abkommen um das Problem an andere abzuschieben. Aber die Flüchtlinge werden sich sicher brav melden wenn ihre Visa abgelaufen sind – bestimmt!
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:31 Uhr von korem72
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
selbst schuld! Italiens Regierung hat oft genug gebeten ihr bei den Flüchtlingsströmen behilflich zu sein... aber nein, die EU Partner sagen das wäre allein Italiens Problem. Nun, jetzt hat Italiens etwas gegen die Überfüllung von Lampedusa unternommen ( mehrfach von der Eu gefordert) und jetzt regt sich die EU drüber auf das die Flüchtlinge auch in ihr geliebtes Land kommen könnten. Vorher mal denken ( Italien unterstützen bei der "Rücksendung"!) und nicht hinterher weinen....
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:55 Uhr von jupiter12
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:56 Uhr von Il_Ducatista
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Zäune: Bayern muss klar denken und den ersten Zaum parallel zur Mainlinie und den zweiten Zaun parallel zur Donaulinie aufstellen!!!!

Wer wagt es jetzt zu lachen?!
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:59 Uhr von jupiter12
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2011 13:25 Uhr von Hanno63
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
hoffentlich werden "unsere","die" tollen Politiker langsam mal wach ..??
Wer noch mehr Leute hier einschleust , der untergräbt die gesammte Menschheit, denn,... wenn die Politiker sich nicht mit mindestens den halben Diäten, "öffentlich hinterlegt" daran beteiligen,... sollte man die Grenzen nach Süden und für solche Überfälle , dicht machen und nur einzelne Personen mit persönlicher Absicherung durch einen Politiker, hereinlassen.
Grenzen dicht für Flüchtlinge , bis wir die anderen "Flüchtlinge" und "Schmarotzer" los sind, welche auf "sozialer Hängematte" und als "Arbeits-Flüchtlinge", bei uns schon sind.
Erst "Bereinigen",.. erst dann die Grenzen für menschliche Notfälle wieder öffnen .
Jeden "neuen" Hilfebedürftigen gegen einen "alten Sozialfall" tauschen, sonst Sperrre.!!
Das alles in 3 Monaten von jetzt an,.. da könnte man wieder an eine gerechte Politik glauben , welche "wirklich" etwas für unser Land tut.
Ausserdem hätte dann der Verkehrsminister auch einen "Aufschwung" wegen dem höheren "sinnvollen" Transport-Aufkommen, = Arbeitsbeschaffungsmassnahme.
Da könnten dann die chronischen Arbeitsverweigerer im Austausch zu den Flüchtlingen,..von unserem Land aus und "für ganz Europa", in Nord-Afrika gute Dienste leisten (endlich mal)
und nach Tunesien und die anderen Gegenden als ja so fürchterlich "schlauen" (eigene Meinung) Bereiniger mal
Leistung bringen.
Nicht den "Arno D.Übel" vergessen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
10.04.2011 13:53 Uhr von Halogenium
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Gut so! Frag mich schon lange,wann die Lampedusa Ankömmlinge hier in Deutschland auftauchen werden.
Sehe nur steigende Kriminalität vorraus!!

[ nachträglich editiert von Halogenium ]
Kommentar ansehen
10.04.2011 17:45 Uhr von shadow#
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Idiotischer Aktionismus: Wenn die Flüchtlinge vor Bayern stehen ist es längst zu spät!
Das ist einzig und allein das Problem der Italiener und wenn sie illegal Einreisende zu Touristen erklären dann müssen sich die Sanktionen in erster Linie gegen Italien richten!
Schließlich sind die es, die es nicht hinkriegen auf ihre Grenzen aufzupassen.
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:36 Uhr von Hanno63
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ein Land wie Italien diese "Einwanderungen" zulässt,...dann müssen sie auch für die Versorgung der "Invasions-Truppen" sorgen.
Wenn nicht , dann müssen sie ihr Militär einsetzen um das Überfallen "ihres" Landes zu verhindern.

Nur durch das "Wissen",: .... "da hinten , Europa, andere Seite vom Wasser, da sind Leute die human denken , die sind demokratisch organisiert und menschlich,... die lassen alles mit sich machen",....mit etwas Lüge, Gejammer und Trick :::....
besseres Leben als in der Heimat.

nur deshalb gibt es das Probem

Das Problem ist übrigens ja nicht neu.
Schon die Mauren haben versucht Europa über Spanien,
zu "entern".
Oder die schöne Stadt Wien:
wie sagte doch der "Öger-Tours"-Öger:
"Das, was Sultan Suleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über unsere Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen." ("Hürriyet", 26. Mai 2004).

Also so rum betrachtet : kritische Masse , "das Ganze".!!
Kommentar ansehen
23.04.2011 14:12 Uhr von Zephram
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
langsam wird es ernst: rächt sich halt das man Afrika Jahrzehnte lang ausbeutet, anstatt denen mal wirkliche Aufbauhilfe zukommen zu lassen...
Das lockt halt Neugierige an, die auch mal Playstation, Microwelle und Tiefkühltruhe sehen wollen oder fließend sauberes Wasser...
WIR Europäer sind ja sogar so egoistisch das wir meinen Italien solle unsere Drecksarbeit machen ^^ Wenn wir uns dafür entscheiden die Menschen in Afrika hängen zu lassen, und kein Bock auf die haben, dann sollten wir schon mal ein bisschen Gruppenzusammenhalt demonstrieren und Italien mit ein paar Truppen und Geld unter die Arme greifen. An Italiens stelle würd ichs auch so planen, jetzt gibts hier wenigstens Aufmerksamkeit für das Problem, ansonsten hätte es doch niemand interessiert, genauso muss man es also machen - Richtig gemacht, Italien!

Gruppenzusammenhalt ist eh was uns hier in Deutschland fehlt, das können sämtliche Migrationsgruppen besser als wir, kein Wunder das die sich einbilden hier was mit Masse zu erreichen, der Deutsche traut sich doch selbst nicht über den Weg, wenn der also Probleme hat, mit den Umständen, selbst Schuld!

Dann gehts weiter, wenn sich Moffen und Kasköppe angiften, Tommys über Krauts herziehen, "Kaum gestohlen schon in Polen" usw. usf...
Mit unseren Nachbarn sind wa also auch nicht grün, dabei Teilen wir mit denen schon mal 90%+ unserer Werte...

Wenn wir Europäer uns also von ein paar harmlosen und armen(finanziell) Menschen, verängstigt in die Ecke treiben lassen, oder von ein paar kleinen Grüppchen von Migranten in unseren Städten piesaken lassen, dann ist das unser aller Problem, und wenn wir es dann nicht schaffen uns als Deutsche zusammenzutun und gegenseitig zu helfen, dann, sorry, haben wirs halt verdient im eigenen Land und auf eigenem Kontinent schikaniert zu werden, halt unfähig sich zu verteidigen, und dabei mein ich jetzt nicht heimtückischen Mist wie nachts Brandflaschen in Fenster zu werfen!

Aber ich hab ja die Hoffnung das je mehr Migranten hier herkommen, und je mehr wir uns ärgern lassen, wir auch irgentwann mal wieder dahinterkommen werden, was Solidarität und sozialer Zusammenhalt bedeutet, dann würden sich unsere Politiker und Beamte auch nicht mehr so viel Unsinn mit uns erlauben ;)

jm2p Zeph

PS: So und jetzt Frohe Ostern euch allen, und geht mal raus an die Sonne, das Wetter ist herrlich ;)
Kommentar ansehen
23.04.2011 16:03 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in ihrer Heimat nur Faulheit und Nichtverstehen, Wälder abbrennen , anstatt den Boden zu bearbeiten,...
bei vielen ist es wohl leichter mit Brandrodung ihr kärgliches Mahl nach vielen Wochen zu erreichen, anstatt den Boden richtig zu bearbeiten , Hilfe ist seit Zeiten Albert Schweizer´s überall genug zur Verfügung , es wird oft wegen Verhetzung verweigert.
Nur die Stämme mit ihren Versklavungen und ewigen oft aufgewiegelten Kleinkriegen untereinander und Brandschatzung mit Abschlachtung von ganzen Dörfern,(Ansiedlungen)...
in einigen Gegenden u.a. auch von Gaddafi unterstützt um Platz für den Islam zu schaffen und Waffenlager für die Terror-Szene dort zu deponieren,
auch Hetz-Kommandos mit Auftrag gnadenlos die Christen mit Macheten zu "konvertieren",...das alles führt zu Verwirrung in den Ländern,...nur.:
ausgerechnet die Stärkeren organisieren dann die "Flucht- (Überfall-) Einsätze nach Italien für "etwas" Geld, mit Hetze und dagegen dann der Verherrlichung des Lebens in Europa
, aber auch der falschen Versprechungen ,das ist seit Jahrzehnten schon das Haupt-Problem.
Das normale , mögliche halbwegs friedliche Leben findet nur zwischen den afrikanischen schwarzen Grosshändlern , Sklaventreibern und wilden schwarzen Elfenbein und / oder Waffenhändlern statt, welche sich auf diesem Weg und Dank einiger gewissenloser Weisser Geschäftsleute (auch Arabern mit viel Geld) und den Häuptlingen (oft Studierte mit europäischer Ausbildung ( Uni )) usw. , dann bereichern und ihre Macht stärken.
So wird Afrika bereinigt und die Macht der eigenen Bosse dort als "gebildete" Schwarze , weiter gestärkt , denn die Leute welche nach Europa gehen , sind evtl. erstmal weg und stören nicht mehr , sind aber oft auch Vorreiter zu anderen Geschäften mit europäischen gnadenlosen "Geschäfts-Partnern".
Es ist nicht immer alles so wie es die "Bild"ungs-Zeitung berichtet , weil da ganz andere Sachen (sehr verwirrende) noch parallel laufen.
Vor Allem viel politisches Potential was da , auf diese Weise, gegen Europa frei wird.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?