10.04.11 11:10 Uhr
 337
 

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx bezeichnet die Atomenergie als "Teufelszeug"

Die Atomkraft wurde jetzt von Erzbischof Reinhard Kardinal Marx als "Teufelszeug" bezeichnet. Damit unterstreicht auch er den mehrheitlichen Willen der Kirche, aus dieser Art der Energiegewinnung auszusteigen.

Gleichzeitig wies der Bischof auf die Folgen für die kommenden Generationen hin. Auch zog er Vergleiche zwischen der Atomenergie sowie der Embryonenforschung.

Der Mensch übertrete nach Ansicht von Marx in beiden Fällen Grenzen, die er lieber nicht übertreten sollte. Erzbischof Reinhard Kardinal Marx ist auch in der Ethikkommission zur Zukunft der Atomenergie. Diese wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Leben gerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erzbischof, Atomenergie, Bezeichnung, Reinhard Kardinal Marx
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 11:38 Uhr von Bender-1729
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Teufelszeug": Das ist ja ein Wort, dass die Kirche nur äußerst selten und mit großer Vorsicht verwendet.

[/Ironie off]

Aber das ist ein anderes Thema ...

So oft wie die Kirche sich in den letzten Tagen zum Thema Atomenergie äußert, bekomme ich langsam den Verdacht, dass diese plötzliche Anti-Atom-Einstellung der Kirche nichts anderes ist, als der Versuch, das eigene Ansehen in der Öffentlichkeit wieder etwas aufzuploieren nach den diversen "Skandälchen".
Kommentar ansehen
10.04.2011 11:41 Uhr von uhrknall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jawoll Und wenn die Embryonenforschung ihm einmal das Leben retten könnte, würde er nicht nein sagen.

Das Atomkraft gefährlich ist, wissen wir ja jetzt alle.
Kommentar ansehen
10.04.2011 11:49 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Teufelszeug: Sind die Religionen. Alle.
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:09 Uhr von Getschi2.0
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Warum: setzt man Menschen in eine Ethikkommission, deren moralischer Stand seit 2000 Jahren überholt ist?
Würde man so einen in eine Ethikkommission zum Thema Frauen- oder Schwulenrechte setzen?
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:43 Uhr von snowdust
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
~Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben~: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben", sagte zwar kein Geistlicher, jedoch einer, der rechtzeitig die Zeichen der Zeit erkannt hatte !
Kommentar ansehen
10.04.2011 12:53 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Teufels-Zeug"? ..das hätten die Neandertaler auch so gesagt ,...auch wenn dieser studierter "Berufs-Betrüger der Menschheit" damit auch heute noch Recht hat.
Wenigstens einmal wo man es mal bemerken kann , das der sonst ja immer ignorierte Spruch ;
du sollst nicht lügen" auch "mal" eingehalten wurde,...Amen.

oder besser,.. was liebt er.??: a Men
Kommentar ansehen
10.04.2011 14:51 Uhr von Getschi2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: "Was wäre eine solche Kommission wert, wenn nicht auch Andersdenkende darin säßen?"
Naja, es müssen ja auch nicht alle Christen gegen Schwule sein. Aber ich frage mich, warum man Leute in eine Ethikkommission setzt, die mehr oder weniger ein uraltes Buch interpretieren. Die Moral aus Harry Potter ist da schon wesentlich zeitnaher.
Man kann ja eine Kommission aus Moralphilosophen bilden, aber warum unbedingt Theologen?

"Warum sollte das für eine Kommission zur Atomkraft anders sein?"
Auch ohne Marx gäbe es da ein Pro und Contra. Ich würde da zb reinsetzen: Sicherheitsexperten, Moralphilosophen, Wirtschaftsethiker, Umweltschützer, Atomkraftexperten etc.
Warum brauche ich da einen Pfaffen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?