09.04.11 18:39 Uhr
 180
 

Jemen: Demonstranten fordern Rücktritt des Staatschefs

Hunderttausende Demonstranten haben sich eingefunden, um gemeinsam den Rücktritt ihres Staatschefs Salih zu fordern.

Dieser ist nun in großer Bedrängnis. Er hat seine Truppen auf seine Gegner schießen lassen, dabei kam mindestens ein Mensch ums Leben.

19 weitere Personen wurden angeschossen, 200 Leute wurden durch Tränengas verletzt. Der Präsident zeigt sich bisher von den Demonstrationen allerdings noch unbeeindruckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawkfire
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Rücktritt, Demonstration, Jemen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2011 05:36 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der nahe Osten und Nordafrika haben ein neues Hobby entdeckt.

Regierung stürzen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?