09.04.11 17:42 Uhr
 286
 

Berlin: Die Grünen stellen Renate Künast als Spitzenkandidatin auf

Die Landesmitgliederversammlung der Berliner Grünen stellte jetzt Renate Künast als Spitzenkandidatin für die kommende Wahl zum Abgeordnetenhaus auf.

Das Gremium wählte die Politikerin mit 91,3 Prozent Stimmanteil auf die führende Position der Landesliste. Künast schwor die Partei auf einen harten Wahlkampf ein und gab sich für die Wahl siegessicher.

"Jetzt kommt der wirklich harte Wahlkampf. Wir werden so stark werden, dass die Berliner uns das Steuer in die Hand drücken", sagte Renate Künast.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Die Grünen, Kandidat, Renate Künast
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 17:52 Uhr von Saftkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@AntiPro: nein, jeder hat seine politische Meinung
Kommentar ansehen
09.04.2011 17:55 Uhr von certicek
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich schaue mal in die Glaskugel............................Die sagt mir - nix wird sich ändern.
Kommentar ansehen
09.04.2011 18:01 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Nöö, nicht wirklich @ Antropo Da können wir uns schon in Vorfreude üben, wenn nach ihrem Amtsantritt, ganz Berlin zur 30 ger Zone wird...Suuuper Idee..ganz genau das ist es womit Berlin seine Schulden begleichen kann..grööl..

Und in anderen Bundesländer werden die "Grünen" - Bürgerbeglücker gewählt als gäbe es kein Morgen mehr...ich fasse es nicht...

Hoffentlich sind die Berliner nicht so blind für das , was danach noch kommt..!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
09.04.2011 18:17 Uhr von Reinhard9
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Berlin entwickelt sich: immer mehr zur rechtsfreien Zone.
(siehe Kreuzberg und Neukölln)

Dann kann es auch nicht mehr schlimmer kommen, wenn eine Grüne Oberbürgermeisterin wird.

Berlin hat jetzt schon verloren.
Kommentar ansehen
09.04.2011 19:11 Uhr von Registrator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Sammelsurium der Schizophrenie: Wer da alles miteinander auskommen soll – Friede Freude Eierkuchen - viel Spass ihr Berliner. Schön durchlesen.

EINE STADT FÜR ALLE

http://gruene-berlin.de/...

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.” Jürgen
Trittin, Bündnis90/Die Grünen


Das war und ist für mich keine deutsche Partei.

Edit: hat eh keinen Sinn

[ nachträglich editiert von Registrator ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?