09.04.11 16:15 Uhr
 362
 

Sachsen: Polizei verstärkt den Kampf gegen Linksextremismus

Seit dem 1. April ist Jörg Michaelis der neue Chef des Landeskriminalamtes. Er möchte gezielt gegen Linksextremismus Schwerpunkte setzen. Auch Internetkriminalität möchte er erfolgreicher bekämpfen.

Dazu wird Michaelis das Dezernat "Politisch motivierte Kriminalität links" personell aufstocken. Er begründet seinen Schritt mit der gesunkenen Hemmschwelle links-autonomer Gewalttäter gegen "Polizei und Andersdenkende" und dem Anstieg linksextremistischer Straftaten.

Michaelis betont allerdings auch, dass die rechtsextremistischen Straftaten der Arbeitsschwerpunkt bleiben würden. Der Anteil der Gewaltdelikte stieg bei den Rechtsextremisten von 4,2 auf 5,4 Prozent bei 1.800 Straftaten. Bei den Linksextremisten stieg er von 17,1 auf 23,1 Prozent bei 560 Delikten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kampf, Sachsen, Linksextremismus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 16:56 Uhr von usambara
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.04.2011 18:29 Uhr von pascal.1973
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
das ist doch auf beiden seiten: ein sowas von dreckspack.
die einen laufen auf der straße und schreien ausländer raus und die anderen zerstören fremdes eigentum damit sie das durchsetzen wofür sie sie meinen wo es lang zu gehen hat.
Kommentar ansehen
09.04.2011 22:24 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@TheBearez geh doch mal in die braune Hochburg und äußer dich so wie hier mal guggen wie lange du dann noch lebst ;)

Die Linken sind auch nur Duckmäuser wenn sie alleine einer Packung Skins gegenüberstehen.

Und deine Aggressivität zeigt das der Chef der Polizei wohl recht hat, wo immer andere Menschen was denken was euch nicht in den Kram passt versucht ihr durch Einschüchterung und Gewalt eure Idiologie als die wahre und die andere Meinung als böse darzustellen und besitzt nicht mal die Gabe zu differenzieren (sieht man an der besonders beliebten Nazikeule)

Wenn du der Meinung bist du stehst über dem Gesetz weil du der Meinung bist das andere verbrecherische Gedanken haben so irrst du dich. Du entscheidest (zum Glück) nicht was Verbrechen ist und was nicht.

Diese Art der Einstellung gehört ausgerottet, egal ob von Links oder Rechts. Die Gedanken sind frei.
Kommentar ansehen
09.04.2011 22:57 Uhr von TheBearez
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
CoffeMaker: Ähm, soll ich mich jetzt angesprochen fühlen?

Nebenbei bin ich nicht mal Links, aber egal ;)


Ok, wenn jmd., der Rechte abgrundtief hasst, Links sein muss, dann meinetwegen, aber mit dem Rest habe ich nichts am Hut.


Und dein restliches Zeug habe ich nicht verstanden.

Vllt. weil ich mich nicht angesprochen fühle, und das nur einleuchtend für gewisse Gruppierungen sein mag ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?