09.04.11 13:01 Uhr
 584
 

Kopenhagen: Louisiana-Museum zeigt iPhone und iPad-Kunst

Der 73 Jahre alte Brite David Hockney ist ein ungewöhnlicher Pop Art Künstler. Er schafft seine Werke ausschliesslich auf einem iPhone oder einem iPad. Das Kopenhagener Louisiana-Museum in Humlebæk zeigt nun 120 Bilder des Briten in einer neuen Ausstellung.

Zu sehen sind 20 iPads und 20 iPhones. Abwechselnd präsentieren die Geräte jeweils drei Bilder Hockneys. Die iPhone-Zeichnungen sind allerdings etwas vergrößert dargestellt. Sie werden an eine Wand projiziert.

"Wer hätte gedacht, dass mir ein Telefon das Zeichnen wieder zurückbringt?", sagte David Hockney schmunzelnd.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, iPhone, iPad, Kopenhagen, Louisiana
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Zur Schlägerei in den Schadow-Arkaden gibt es ein Video
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?