09.04.11 12:20 Uhr
 2.770
 

Frankfurt: Grab vom Vorbild der Kinderbuch-Figur Zappel-Philipp entdeckt

Wer kennt ihn nicht, den Zappel-Philipp aus Heinrich Hoffmanns Kinderbuch mit den berühmten Struwwelpeter-Geschichten. Jetzt wurde auf dem Frankfurter Hauptfriedhof das Grab desjenigen Menschen gefunden, der das Vorbild der Figur aus den Struwwelpeter-Buch war.

Dieter Georg, ein Grabmalpfleger, fand das Grab von Doktor med. Philipp Julius von Fabricius. Dieser lebte von 1839 bis 1911. Als Kind hatte Fabricius dass, was Ärzte heute Aufmerksamkeitsdefizit-Störung (ADHS) nennen. Der Hauptfriedhof in Frankfurt bekommt so einen weiteren literarische Anziehungspunkt.

Nicht weit von Fabricius liegt Pauline Schmidt, die 1856 starb. Pauline spielte gern mit Feuer und zündete eines Tages die heimische Gardine an. Diese Episode wurde als "Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug" in Hoffmanns Buch verewigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frankfurt, Grab, Figur, Vorbild, Kinderbuch, Zappel-Philipp
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 18:30 Uhr von Hady
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Rettet dem Dativ! "...der das Vorbild der Figur aus den Struwwelpeter-Buch war."

... "aus deM Struwwelpeter-Buch" wäre sehr viel richtiger gewesen, liebe News-Checker!
Kommentar ansehen
10.04.2011 07:03 Uhr von schlafmohn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ahaaa: "Der Struwwelpeter" wurde 1845 veröffentlicht.

der gute Fabricius wäre also HÖCHTENS 6 jahre alt gewesen. (1839 geboren)

"Die eigentliche Pauline starb 1856 im zarten Alter von nur 15 Jahren"

also höchtens 4 jahre. (1841 geb.)

da zwischen buch schreiben und buch veröffentlichen teils mehrere Jahre liegen können sind beide "vorbilder" mehr als fraglich.

aber irgendwie muss man ja touristen locken, gell ?
Kommentar ansehen
10.04.2011 08:06 Uhr von Yammay
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schlafmohn: Natürlich nimmt Hoffmann Geschichten aus der Umgebung, dass die nicht alle in einem Jahr stattfinden, und er das Buch nicht an einem Tag geschrieben hat, ist doch wohl klar.
Ich weiß nicht, ob du Kinder hast, aber es ist durchaus möglich, dass die beiden mit (was hast du ausgerechnet?) 4 und 6 Jahre so einen Mist verzapfen.
Wenn du mal ein Buch schreiben solltest, dann dokumentier doch bitte, wie lange du für Recherchen, schreiben, durchhänger, Korrekturlesn und Veröffentlichen gebraucht hast?
Ich finde es ein sehr schönes Werk von Hoffmann, ich habe es selbst als Kind oft gelesen. Das man nun die Gräber der Vorbilder gefunden hat, finde ich persönlich historisch und literarisch wertvoll. Nix Tourismusmagnet! Vielleicht hat er in seinen Aufzeichnungen belegt, wer die Vorbilder waren. Wenn man die finden würde, wärst du dann zufrieben?

[ nachträglich editiert von Yammay ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?