09.04.11 11:16 Uhr
 280
 

Fußball: FC St. Pauli legt Einspruch ein

Der FC St. Pauli ist mit der Austragung eines Geisterspiels nicht einverstanden. Laut Urteil des DFB Sportgerichts sollen die Kiezkicker das Spiel gegen Werder Bremen ohne Zuschauer durchführen.

"Das Strafmaß ist schlichtweg zu hart", begründet Christian Bönig, der Teammanager von St. Pauli die Entscheidung, Einspruch einzulegen.

Viel lieber hätte der Klub eine Geldstrafe, die für gemeinnützige Zwecke verwendet werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Strafe, Zuschauer, FC St. Pauli, Einspruch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 11:16 Uhr von daniel2080
 
+3 |