09.04.11 09:35 Uhr
 2.895
 

Sex hilft bei Restless-Leg-Syndrom

Patienten, die vom Restless-Leg-Syndrom (RLS) betroffen sind, spüren besonders im Bett ein Spannen und Ziehen in ihren Beinen. Dies verursacht einen ständigen Bewegungsdrang, ein ruhiger Schlaf ist so nicht möglich.

Forscher aus Brasilien wissen, was Erleichterung verschafft: Sie empfehlen Sex vor dem Schlaf. Sollte kein Partner verfügbar sein, kann auch die eigene Hand dabei gute Dienste leisten.

Ein Orgasmus sorgt für die Ausschüttung von Dopamin. Von früheren Studien weiß man, dass eine erhöhte Dopamin-Konzentration im Blut RLS-Symptome lindern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uhrknall
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Hilfe, Syndrom, Dopamin, Restless-Legs-Syndrom
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben
Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 09:56 Uhr von wordbux
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Sex hilft Stimmt, man kann die Energie der zuckenden Beine gut ausnutzen.
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:31 Uhr von PuerNoctis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha, na das ist ja interessant. Erst vor einigen Wochen habe ich nicht schlafen können weil ich ständig meinen Arm bewegen musste (RLS ist seltener auch in anderen Extremitäten). Das ist ein total wiederliches Gefühl - bin dann mitten in der Nacht aufgestanden und habe erst nach kurzem Googeln herausgefunden, was das war und dass das eine der meist verbreitetsten neurologischen Erkrankungen ist.

Aber schön, dass es eine (angenehme) Lösung Lösung gibt ;) Dieses ständige Kribbeln und Ziehen ist echt wiiiiiiederlich...
Kommentar ansehen
09.04.2011 15:38 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schatz: ich hab schon wieder so ein Ziehen im Bein...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?