09.04.11 09:28 Uhr
 7.872
 

USA prangert international die Menschenrechte an - auch Deutschland betroffen

In ihrem alljährlichen Bericht zur Lage der Menschenrechte übt die USA Kritik an vielen Ländern der Erde. Besonders schwere Verstöße fallen dieses Jahr auf arabische Länder. Betroffen sind allerdings auch europäische Staaten.

So werde beispielsweise in Libyen gefoltert und willkürlich Urteile gesprochen, während in Syrien Gefangene misshandelt werden. Großer Respekt zollt das US-Außenministerium den Aufständischen für ihren Mut zu positiven Veränderungen.

Während China alljährlich im Bericht auftaucht, sind diesmal auch einige osteuropäische Länder im Visier. Deutschland steht wegen "Diskriminierung von Minderheiten" in der Kritik . Nach wie vor gebe es Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Gewalt gegen Ausländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Kritik, Bericht, Folter, Menschenrecht
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

64 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 09:28 Uhr von syndikatM
 
+49 | -12
 
ANZEIGEN
Das US-Außenministerium reist gerne privat und meidet garantiert den öffentlichen Nahverkehr der Deutschen.
Kommentar ansehen
09.04.2011 09:33 Uhr von SystemSlave
 
+167 | -8
 
ANZEIGEN
Gerade die Amis sollten mal den Ball flach halten: Ich sach da nur Guantanamo.

Oder der Irak Krieg der bewust herbei gelogen wurde.
Kommentar ansehen
09.04.2011 09:35 Uhr von Exilant33
 
+63 | -6
 
ANZEIGEN
was: zu teufeloO
grade amerika hat nicht wirklich das recht andere länder wegen verstöße zu den menschenrechten anzuprangern. sie selbst sollten unter den ersten drei landen, diese "pack" kotzt mich grad an

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
09.04.2011 09:51 Uhr von Floppy77
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Wer im Glashaus sitzt kwt
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:00 Uhr von Deejah
 
+61 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn der Teufel den moralischen Zeigefinger hebt ...kann ich nur müde lächeln
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:03 Uhr von tsuyo
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
HAR: HARHARHAR
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:10 Uhr von aawalex01
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Die dämlichen Amis sollten ihre Klappe halten.Dieser Staat verstößt doch am meisten gegen die Menschenrechte.Dieser Staat foldert genauso und führt nicht gerechtfertigte Angriffskriege.

*Nach wie vor gebe es Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Gewalt gegen Ausländer*

Gibts auch in den USA und teilweise viel schlimmer als hier in Europa.
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:26 Uhr von blz
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Oh Mann, Guantanamo, Latinos, Schwarze usw.
Ich würde gerne mal wissen, wie der Deutsche Staat Ausländer diskriminiert. Hier werden Moscheen gebaut, es gibt Sozialhilfe und was weiß ich alles!?
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:33 Uhr von killerkalle
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@systemslyve: BEIDE Irakkriege wenn schon dann noch Vietnam Afghanistan usw...

The Nazi`s aren`t gone they simply moved ...
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:44 Uhr von thor76
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ein Blick auf die Quelle: in Bezug was in Deutschland bemängelt wird, ist das in den USA Normalität. Was prangern eigentlich die USA im eigenen Land an? Das geht nicht aus der Quelle hervor. Erstmal vor der eigenen Tür kehren, bevor andere angeprangert werden.

[ nachträglich editiert von thor76 ]
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:52 Uhr von Starcolonizer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen die diskriminierung von armen: da kann aber diese organization nicht mitreden da ja solche details gerne übersieht. Auch in D ist das ganz schlimm.
Kommentar ansehen
09.04.2011 10:59 Uhr von ShortComments
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Hmm: hab schon Ewigkeiten nichts mehr von den Rechten gehört. Jede rechte Demo wird blockiert. In den USA sind Sitz von u.a. dem KKK, was meiner Meinung nach viel schlimmer ist, da es nicht mal politisch ist, sondern einzig Hass gegen Schwarze und Juden.

Antisemitismus in Deutschland? Nur gegen Israel. Ansonsten ist D doch wohl so judenfreundlich, wie nie zuvor. Bis auf die Linken und Muslime vielleicht.

Und Gewalt gegen Ausländer? Eher Gewalt von Ausländern gegen Inländer bzw. von Ausländern induzierte Gewaltexzesse. Deutschland ist 10 mal sozialer als die USA und vor allem für Ausländer.

Ich denke dieser Bericht kratzt nur die Oberfläche an. Die Situation selbst ist viel komplexer.
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:05 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
USA und Menschenrechte Wer ...

- Menschen mit Giftspritzen, elektrischen Stühlen oder Gaskammern ermordet und diese Leute teilweise Jahrzehnte auf den Tod warten lässt ...

- Folterlager wie Guatanamo unterhält in der man ganz offen zugibt Menschen zu Foltern die dann teilweise daran sterben...

- ständig andere Länder überfällt mit irgendwelchen Scheinargumenten und Lügen (bsp. Irak Massenvernichtungswaffen)

- wer internationales Recht bricht und seine Agenten international Menschen entführen lässt, und dafür sogar noch deutsches Hoheitsgebiet missbraucht um die Opfer auszufliegen...

Der sollte was das Thema Menschenrechte angeht auf der Anklagebank sitzen und der bzw. das Land hätte es verdient, selbst einmal Opfer zu werden.
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:08 Uhr von Bastelpeter
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Menschenrechte: Deutschland verstoesst in der Tat eklatant gegen einige Menschenrechte. Aber die U.S.A. sind die, die hier im Glashaus sitzen. Da weiss es naemlich bereits die ganze Welt, wie genau gerade dieser Staat es mit Menschenrechten nimmt.
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:11 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Liegt wohl daran das es der Anteil der Deutschen noch zu hoch liegt :) Jeder weiß doch das die Amis bestrebt waren/sind das deutsche Volk so auszudünnen das nie wieder eine Gefahr besteht (weder wirtschaftlich noch militärisch) Geht denen wahrscheinlich nicht schnell genug.

Eine Diskriminierung von Ausländern kann man hier nicht sehen, es sei denn der Zwang sich an deutsche Gesetze zu halten bedeutet Diskriminierung.
Eigentlich läufts doch hier genau andersrum, man leckt doch den Arsch der Einwanderer das sie sich ja so zu Hause fühlen können wie in ihrer Heimat. Ob der Deutsche sich dann noch zu Hause fühlt spielt da keine Rolle.

Und wenn ich mich nicht irre hat Deutschland keine Grenzzäune :)
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:11 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Liegt wohl daran das es der Anteil der Deutschen noch zu hoch liegt :) Jeder weiß doch das die Amis bestrebt waren/sind das deutsche Volk so auszudünnen das nie wieder eine Gefahr besteht (weder wirtschaftlich noch militärisch) Geht denen wahrscheinlich nicht schnell genug.

Eine Diskriminierung von Ausländern kann man hier nicht sehen, es sei denn der Zwang sich an deutsche Gesetze zu halten bedeutet Diskriminierung.
Eigentlich läufts doch hier genau andersrum, man leckt doch den Arsch der Einwanderer das sie sich ja so zu Hause fühlen können wie in ihrer Heimat. Ob der Deutsche sich dann noch zu Hause fühlt spielt da keine Rolle.

Und wenn ich mich nicht irre hat Deutschland keine Grenzzäune :)

PS. Ob die bei SN das mal hinbekommen das es nicht zu Doppelposts kommt. Das ist ja nun wirklich einfach zu bewerkstelligen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:12 Uhr von Neveren
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und: Wo bleibt die Schweiz auf der Liste ? Ausschaffungsinitiative, Minarett Verbot...(bald wohl auch ein Burka Verbot). Das würde mich mal interessieren :).
Kommentar ansehen
09.04.2011 11:43 Uhr von ToH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
asdf: is noch keinem aufgefallen, dass die Überschrift schrott is?

"USA prangert international die Menschenrechte an" klingt, als stelle sich die USA öffentlich GEGEN Menschenrechte...
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:00 Uhr von Woroud
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der Bericht des US-Außenministeriums: zur Lage der Menschenrechte ist selbstverständlich durch seine Zuständigkeit auf das Ausland begrenzt. Statements zur Lage in USA selbst wären darin ganz einfach eine unzulässige Kompetenzüberschreitung und gingen an der gestellten Aufgabe vorbei. Soviel zum Empörungsgebrüll. Was dann übrigbleibt wäre naheliegende Selbstkritik ... dazu ist man hier aber offensichtlich nicht bereit und unfähig.
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:00 Uhr von klaudis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
was soll man: dazu sagen,meine vorgänger haben eigentlich alles gesagt - und die amis spinnen eh,kriegstreiber weltweit um waffen zu testen,nachdem man die alten an den gegner verkauft hat,und nazis und andere vereine gibts dort wohl mehr als hier.die sollen lieber die klappe halten...
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aha: AUSGERECHNET DER AMERIKANER lol

ich sag nur white power, guantanamo, bobby franklin
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:13 Uhr von Woroud
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn das US-Außenministerium: einen Bericht zur Lage der Menschenrechte erstellt, dann bezieht sich der Bericht natürlich auf den Zuständigkeitsbereich des State-Departments ... das ist das Ausland und nicht die USA. Die Beurteilung der inneren Lage würde in den Bereich des Justizministeriums fallen. Daneben ist es ganz bestimmt nicht so, dass es in den USA keine Kritik an den eigenen Zuständen gäbe. Soviel zum Empörungsgebrüll gegen die USA.

Was dann noch übrigbleibt, worum man naheliegend diskutieren könnte, wäre Selbstkritik in Deutschland. Dazu ist man hier aber offensichtlich weder bereit noch fähig.
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:26 Uhr von DracoAgariz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Muhahahaha Die USA prangern also Menschenrechtsverstöße an?
Das iss ja genauso, als wenn Hitler damals Antisemitismus angeprangert hätte.
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:43 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon klar Betroffene Hunde bellen...
Kommentar ansehen
09.04.2011 13:49 Uhr von EdwardTeach
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Logischerweise: bei uns gibts noch Menschenrechte und das bemängeln die jetzt.

Stichwort: Patriot Act;
Der bedeutet dass die Polizei die Wohnungen ohne Durchsuchungsbefehl durchforsten kann und Menschen nur aus Verdacht gefangen halten darf.

Tja und sowas gibts in den anderen Ländern nicht und das wollen die Amis ändern.

Dieser Kommentar ist keine Meinungsmache sondern Fakt.

Refresh |<-- <-   1-25/64   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?