08.04.11 20:29 Uhr
 716
 

Herne: 18-jähriger Litauer durch Schuss in den Kopf getötet

Ein 18 Jahre alter Mann ist heute tot im Schlosspark Strünkede in Herne gefunden worden. Eine junge Frau fand die Leiche des Mannes. Noch kann nicht gesagt werden ob es sich um einen Mord, einen Selbstmord oder eventuell um einen Unfall handelt.

Die Polizei sperrte den Fundort weiträumig für die Spurensicherung ab. Der tote Litauer sei polizeilich bekannt gewesen. Neben der Leiche wurde eine Kleinkaliberpistole gefunden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

"Die Waffe wird im Labor auf Fingerabdrücke, DNA et cetera untersucht. Das machen die Kollegen vom Landeskriminalamt", sagte Polizeipressesprecher Axel Pütter.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, Schuss, Park, Herne, tod, Litauer
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?