08.04.11 19:46 Uhr
 178
 

Dresden: Chor der Staatsoper sammelte für Japan

Bei einem Benefizkonzert mit dem Chor der Staatsoper Dresden wurden jetzt für die Opfer der verheerenden Naturkatastrophe in Japan 10.000 Euro gesammelt. Das gab die Semperoper am heutigen Freitag bekannt.

Der Geldbetrag solle komplett an die Organisation Ashinaga übergeben werden. Die Organisation unterstützt Kinder, die in Japan Verwandte oder Eltern bei dem Jahrhundertunglück verloren haben.

"Der sächsische Staatsopernchor will mit seinem Engagement zeigen, dass die Menschen in Japan nicht alleine sind", hieß es aus Kreisen der Semperoper. Solidarität müsse auch in Globalisierungszeiten weiter praktiziert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Dresden, Solidarität, Staatsoper, Chor </