08.04.11 18:25 Uhr
 899
 

Neuer Beauty-OP-Trend: Elfenohren von "Mr. Spock" sind der absolute Renner

Mr. Spock ist eine bekannte Figur aus dem "Star Trek"-Universum. Seine Markenzeichen sind seine spitzen Ohren oder auch Elfenohren. Jetzt haben sich die Ohren zu einem neuen Lifestyle-Trend entwickelt.

In der Operation wird das Ohr auseinandergeschnitten und wieder zusammengenäht. Man sollte dabei aber nicht außer Acht lassen, dass die Operation nicht rückgängig gemacht werden kann.

Die Operation wird u.a. von Steve Hawort durchgeführt, der jedoch nur ein selbsternannter "dreidimensionaler Künstler" ist und kein echter Chirurg. Die Operation für beide Ohren kostet bei ihm rund 600 Euro und wird ohne Betäubung durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Neuer, Trend, OP, Ohr, Beauty, Renner
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2011 18:43 Uhr von NGen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
mr. spock: hat keine elfenohren.
elfen haben elfenohren.
außerdem würde er sicher nichts mit sonen schwachsinns-ops zutun haben wollen.
Kommentar ansehen
08.04.2011 18:51 Uhr von Exilant33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ohje^^
Kommentar ansehen
13.05.2011 07:37 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ming-Ming, mit solchen Fake-Ohren wirst du aber auf der Convention übel ausgelacht...aber die ganz harten lassen sich sowieso Ferengi-Ohren aus Oberschenkelhaut annähen, DAS ist stylish!
Bei mir persönlich reicht es leider nur zur Kirk-Wampe, aber DIE ist dafür absolut echt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?