08.04.11 16:42 Uhr
 696
 

Psychologie: Ordnung kann Vorurteile abbauen

Forscher aus den Niederlanden haben ein erstaunliches Rezept gefunden, wie man Diskriminierung und Vorurteile abbauen kann: Einfach mal aufräumen.

Während eines Müllabfuhrstreiks entdeckten die Forscher, dass herumliegende Sachen und Dreck Stereotypen verfestigten. Gegenüber Randgruppen hielten die Befragten mehr Abstand als sonst, auch geistig.

Die Forscher erklären sich das so: Wenn Chaos herrscht, versucht der Mensch automatisch wieder Ordnung zu schaffen. Menschen werden dann ebenfalls in geistige Schubladen eingeordnet, so entstehen Vorurteile. Beim Aufräumen verschwänden diese wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Psychologie, Abbau, Ordnung, Vorurteil
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?