08.04.11 16:41 Uhr
 182
 

Besucherrekord in der Kinderakademie Fulda

Die aktuelle Ausstellung der Kinderakademie in Fulda, "Vom Ei zum Küken", hat bereits über 5.000 Besucher verzeichnet. So viele Besucher gab es vorher noch nie.

Die Ausstellung "Vom Ei zum Küken" findet dieses Jahr das erste Mal nach einer mehrjährigen Pause statt, erklärte Dr. Gabriele König. Aufgrund der Vogelgrippe hatte man in den letzten Jahren eine Ausstellung über Hasen angeboten.

Zu der Ausstellung gehört ein begehbares Ei, in dem die Kinder das Gefühl der Küken im Ei nachfühlen können. Höhepunkt der Ausstellung sind die jungen Küken, die in der Kinderakademie ausgebrütet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DS-P
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Ausstellung, Ei, Fulda, Küken, Besucherrekord
Quelle: osthessennews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2011 16:41 Uhr von DS-P
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Habe die Ausstellung selber vor vielen Jahren mit erlebt. Sie ist wirklich Sehenswert und bietet Kindern einen guten Einblick zu diesem Thema.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?