08.04.11 15:28 Uhr
 721
 

"DSDS" zerstört langsam aber sicher die Beziehung von Kandidat Marco Angelini

Marco Angelini (26) ist Kandidat bei der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". In einem Interview vermeldete er kürzlich, dass er seit zwei Jahren eine Freundin habe.

Aufgrund von "DSDS" scheint die Beziehung nun langsam aber sicher den Bach runter zu gehen. Als Grund sieht er seinen engen Zeitplan, wegen dem er seine Freundin nur noch selten sehen könne.

"Mit uns sieht es so lala aus. Ich habe gerade kaum Zeit für sie. Deswegen machen wir eine Pause. Auch wenn es sich hart anhört: Man kann nicht immer nur an andere Menschen denken. Ich will mich jetzt erst mal nur auf mich selbst konzentrieren", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, DSDS, Kandidat, Beziehung, Marco Angelini
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2011 15:47 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So´ne tolle Freundin kann das nicht sein, wenn es nicht mehr toll läuft, nur weil er mal ein halbes Jahr wenig Zeit hat.
Was sollen Kapitänsfrauen sagen? Oder Leute in Fernbeziehungen, die kein Geld haben, sich ewig zu besuchen?
Man kann nicht immer nur die Zuckerseiten des Lebens einheimsen.
Kommentar ansehen
08.04.2011 16:49 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich und meine Freundin sind zufrieden mit unserer Beziehung. Kann das mal jemand bloggen und dann als Quelle für Shortnews zur Verfügung stellen?
Kommentar ansehen
08.04.2011 17:09 Uhr von sooma
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
In Verbindung mit dieser Nachricht:

http://www.shortnews.de/...

macht es mir Angst, dass der Typ Arzt werden will.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?